Bayern 2


3

Alternativen zum Eigenhaar

Von: Uli Hesse

Stand: 15.07.2019

Screenshot aus dem Schwarz-Weiß-Film "The Man who wasn't there" mit Billy Bob Thornton, der hier als Friseur einem glatzköpfigen Kunden ein Toupet aufsetzt. | Bild: picture-alliance/dpa

Die Löwenmähne ist ein Zeichen von Jugend, Gesundheit und Vitalität. Aber wenn die Haarpracht weniger wird - aus erblichen Gründen, nach Schwangerschaften, bei einer Krebsbehandlung oder wegen einer Autoimmunerkrankung - nagt das dauerhaft am Selbstwertgefühl; bei Frauen noch mehr als bei Männern.

Expertin:

Cati Hucke, Friseurmeisterin und staatliche geprüfte Stylistin für Haarverlängerungen und Haarverdichtung bei Modefriseur Pohl in München

Verschiedene Systeme für Haarverdichtungen können helfen, abhängig von der Art des Haarverlustes und dem Geldbeutel. Toupets, die bei starkem Wind davonfliegen, gehören schon lange der Vergangenheit an; Frauen müssen Haarteile nicht mehr abnehmen, wenn sie schlafen gehen. Für Glatzen eigenen sich zum Beispiel Haarfolien zum Ankleben. Bei dünnen Haaren, wenn die Kopfhaut schon durchscheint, bieten sich Haarnetze an in die die eigenen Haare integriert werden.

Nachkoloriertes Schwarz-Weiß-Bild aus den Zwanzigerjahren des 19. Jahrhunderts: Eine Frau macht sich über das kahle Haupt ihres Mannes lustig. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Für Männer mit Glatze Die Haarfolie, das Toupet der Gegenwart

Diese Methode wird häufig von Männern gewählt, da sie besonders pflegeleicht ist. Dabei wird eine durchsichtige Folie mit Haaren auf der kahlen Stelle festgeklebt. [mehr]

Symbolbild: Frau, die sich genüsslich ihr langes, volles Haar fönt. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Integrierte Fülle Das Haarnetz

Diese Methode eignet sich vor allem für Frauen, die bereit sind, mehr Zeit für die Pflege aufzuwenden. Dabei wird ein Haarteil am Ansatz befestigt und die eigenen Haare durch das Haarnetz gezogen. [mehr]

In einem Schaufenster steht ein dreireihiges Regal. Auf jeder Reihe stehen Kunstköpfe, von denen jeder eine andere Perücke trägt. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Bei permanentem Haarverlust Perücken als Haarersatz

Patienten, die unter dauerhaftem Haarausfall leiden, entscheiden sich meist für Echthaarperücken, trotz der höheren Kosten. Kunsthaarperücken helfen dagegen, vorübergehenden Haarausfall wie bei einer Chemotherapie zu überbrücken. [mehr]

Mann betrachtet im Spiegel kritisch seinen Haaransatz | Bild: colourbox.com zum Thema Richtige Stelle? Richtige Menge? Haare und Haarprobleme

Zu viele Haare, zu wenige Haare oder an den falschen Stellen. Da bleibt oft nur Kosmetik - oder ein gesundes Selbstbewusstsein. Wissenswertes rund ums Haar und die eine oder andere Maßnahme. [mehr]


3