Bayern 1


14

Kirschen essen, Wasser trinken Bekommt man wirklich Bauchschmerzen von Kirschen und Wasser?

Wer viele Kirschen gegessen hat, der sollte direkt danach kein Wasser trinken. Eine goldene Regel aus Kindertagen. Stimmt das wirklich?

Stand: 13.06.2022 | Archiv

Eine Frau hält eine Schale mit Kirschen in den Händen | Bild: mauritius-images

Mit Sicherheit hat Sie Ihre Mutter oder Großmutter in Kindertagen ermahnt, wenn Sie voller Wonne Kirschen gegessen haben: "Wer viele Kirschen isst und danach Wasser trinkt, der bekommt Bauchschmerzen."

Darf man wirklich nach dem Kirschenessen kein Wasser trinken?

Die Verbraucherzentrale Bayern geht davon aus, dass dieser Mythos entstand, weil es zu früheren Zeiten oft noch nicht richtig sauberes Wasser gab. Gemeinsam mit den Hefen und Bakterien, die sich auf der Schale der Kirschen befinden, kam es durch die Keime im Trinkwasser zu einem Gärungsprozess im Magen, der Bauchschmerzen hervorgerufen haben kann.

Das ist heute nicht mehr der Fall. Das heutige Trinkwasser ist von hoher Qualität, weshalb einem Glas Wasser nach dem Kirschenessen rein wissenschaftlich nichts im Weg stehen sollte. Um ganz sicher zu gehen, sollte man die Kirschen vor dem Genuss noch einmal gründlich waschen.

Und wenn noch ein paar Kirschen übrig bleiben, dann versuchen Sie doch mal diese Kirschtorte "Schwarzwälder Art" ein ganz fantastischer Naked Cake!


14