Presse - Pressemitteilungen


6

BRSO-Projekt "Symphonischer Hoagascht": Teilnehmer stehen fest

Mehr als 100 Blasmusik-Ensembles mit über 5.000 Musikerinnen und Musikern aus ganz Bayern haben sich für das Projekt "Symphonischer Hoagascht" beworben. Das Mitmach-Projekt schließt nach Probenphasen in den jeweiligen Heimatorten der Ensembles mit einem gemeinsamen Konzert mit dem BRSO im Juli 2024 in München ab. Die ausgewählten Ensembles sind die Ulrichsbläser Büchlberg, die Blaskapelle Möckenlohe, die Brass Band Unterallgäu und das Jugendblasorchester Marktoberdorf.

Published at: 15-6-2023

BRSO trifft Blasmusik | Bild: BR\Astrid Ackermann

Ziel des "Symphonischen Hoagascht" ist es, klassische Symphonik mit traditioneller Blasmusik zu verbinden, Laien und Profis zusammenzubringen, den Austausch zwischen den unterschiedlichen Musikensembles zu fördern und schließlich ein gemeinsames Abschlusskonzert zu gestalten.

Sir Simon Rattle will schon zu Beginn seiner Amtszeit als Chefdirigent des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks ab September 2023 seine neue musikalische Heimat erkunden. Dazu hat er vor, im Rahmen des "Symphonischen Hoagascht" zusammen mit BRSO-Mitgliedern die Heimatorte der teilnehmenden Ensembles zu besuchen.

Aus allen Bewerbungen hat die Jury, bestehend aus Sir Simon Rattle, dem Komponisten Lorenz Dangel, Dr. Frank Elbert (Landesdirigent des Bayerischen Blasmusikverbandes BBMV), der BR-Volksmusik-Moderatorin Traudi Siferlinger, dem Trompeter und Komponisten Franz Gerstbrein, dem BR-Blasmusikmoderator Georg Ried und den BRSO-Mitgliedern Bettina Faiss und Thomas Kiechle, folgende Ensembles ausgewählt:

  • Blaskapelle Möckenlohe
  • Brass Band Unterallgäu e. V.
  • Jugendblasorchester Marktoberdorf e.V.
  • Ulrichsbläser Büchlberg

Das erwartet die teilnehmenden Ensembles

Im Laufe eines Jahres werden Begegnungen und Workshops mit Lorenz Dangel, dem Komponisten der Uraufführung, und Mitgliedern des BRSO an den Heimatorten der ausgewählten Ensembles stattfinden. Im Herbst 2023 möchte auch Sir Simon Rattle die Ensembles kennenlernen. Im Sommer 2024 wird Sir Simon dann in einer mehrtägigen Probenphase mit den Ensembles und dem Symphonieorchester des BR die "Grande symphonie funèbre et triomphale" von Hector Berlioz sowie ein eigens für die Ensembles komponiertes Werk von Lorenz Dangel in München proben. Ergänzt wird das Programm durch traditionelle bayerische Blasmusik.

Das große Abschlusskonzert von "Symphonischer Hoagascht" findet unter der Leitung von Sir Simon Rattle am 7. Juli 2024 im Showpalast München statt.

Die Programme des BR in Fernsehen, Hörfunk und sozialen Medien werden das Projekt von Beginn an begleiten. Neben der aktuellen Berichterstattung über die verschiedenen Stationen des Projektes wird auch eine Langzeit-Dokumentation für das BR Fernsehen produziert.

Weitere Informationen unter brhoagascht.de


6