Presse - Pressemitteilungen


34

Serie Erfolg für "Servus Baby"

Die vierteilige Serie "Servus Baby" von Natalie Spinell über vier Frauen um die 30 im Münchner Großstadtleben hat am 11. September 2018 das Publikum im BR Fernsehen begeistert: Die Ausstrahlung der ersten Folge um 20.15 Uhr erzielte in Bayern einen überdurchschnittlichen Marktanteil von 8,4 Prozent bei einer Sehbeteiligung von 320.000 Zuschauerinnen und Zuschauern. Insgesamt wurden in Bayern mit allen vier Folgen 2,42 Millionen, also über ein Fünftel des bayerischen Fernsehpublikums, erreicht. Bundesweit waren es 5,46 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer.

Stand: 12.09.2018

Tati (Xenia Tiling), Mel (Genija Rykova) und Lou (Josephine Ehlert) beim Wellnessen. | Bild: BR/lüthje schneider hörl | FILM/Jennifer Bräuer

Auch in den Mediatheken, in denen "Servus Baby" bereits seit 27. August 2018 online verfügbar ist, weist die Serie starke Abrufdaten aus: Über die BR Mediathek stehen 312.000 VideoViews zu Buche, hinzu kommen noch einmal 350.000 VideoViews in der ARD Mediathek, so dass zusammen über 660.000 VideoViews on demand erzielt wurden. In den Mediatheken ist "Servus Baby" noch bis Februar 2019 abrufbar.

Ab 13. September 2018 werden die einzelnen Folgen an vier aufeinanderfolgenden Donnerstagen, jeweils um 22.45 Uhr, noch einmal im BR Fernsehen wiederholt. Eine Fortsetzung der erfolgreichen Serie ist geplant.

"Wir setzen im BR voll auf junge Serie, weil wir damit ein neues Publikum über die BR Mediathek erreichen können. Großartig ist, dass wir nun nach den hohen Abrufzahlen von ‚Servus Baby‘ in der BR Mediathek auch mit der Ausstrahlung aller Folgen hintereinander im BR Fernsehen einen bemerkenswerten Erfolg erzielen konnten. Viele Zuschauer haben nach einer Fortsetzung gefragt – wir arbeiten daran, dass es klappt!"

BR Fernsehdirektor Dr. Reinhard Scolik

"Mit dem gelungenen Start der Serie ‚Servus Baby‘ setzt der BR seinen Erfolg in der Produktion von Serien fort: Nach ‚Das Verschwinden‘, ‚Hindafing‘ und ‚Das Institut – Oase des Scheiterns‘ freuen wir uns sehr, dass diese außergewöhnliche und frische Nachwuchsserie bei unserem Publikum so beliebt ist! Das zeigt unsere erzählerische Vielfalt im seriellen Bereich."

BR Programmbereichsleiterin Bettina Ricklefs

Zum Inhalt
Was tun, wenn die Bombe tickt? Und was, wenn man selbst die Bombe ist? Weil man als Frau Anfang 30 Knall auf Fall wieder Single ist. Oder das Wort "Liebe" all die Jahre versehentlich falsch definiert hat. Oder eben weit und breit kein Kerl in Sicht ist, mit dem man den Startschuss für den familiären Lebenstraum wagen könnte. Oder ist man auf dem falschen Dampfer und sollte sich locker machen à la 30 ist das neue 20? Trotzdem: Es muss sich verliebt, fortgepflanzt, Karriere gemacht und gewohnt werden, gerade im schönen München. Gefühlschaos, Sinnsuche, Druck, ja nicht auf der Strecke bleiben, vermeintliche Väter klarmachen, obwohl die eigene Anziehungskraft spürbar schwindet? Wo genau ist man sich denn selber so verdammt weit abhandengekommen, dass mit leuchtenden Buchstaben plötzlich „Desperate“ auf der Stirn im Spiegel steht?

Infos zur Serie

Regie: Natalie Spinell
Drehbuch: Felix Hellmann, Natalie Spinell
Darsteller: Josephine Ehlert, Genija Rykova, Teresa Rizos, Xenia Tiling, Frederic Linkemann, Sina Reiß, David Zimmerschied, Maxi Schafroth, Felix Hellmann, Valerio da Silva, Thomas Prenn, Ulrike Kriener u.a.
Redaktion: Natalie Lambsdorff (BR)
Redaktionsleitung: Carlos Gerstenhauer (BR)
Produktion: lüthje schneider hörl Film (Produzenten: Maren Lüthje, Florian Schneider, Andreas Hörl) in Koproduktion mit Hochschule für Fernsehen und Film München, BR und ARRI Media Productions, gefördert von FFF Bayern

Weitere Ausstrahlung:
Ab 13. September 2018 an vier aufeinanderfolgenden Donnerstagen jeweils um 22.45 Uhr im BR Fernsehen.


34