Presse - Pressemitteilungen


12

BR Fernsehen Eva Nußhart neue Moderatorin bei "Schwaben & Altbayern"

Eva Nußhart ist seit vielen Jahren als Reporterin und Moderatorin für verschiedene regionale TV-Sender in Bayern tätig. Ab Sonntag, 2. Oktober, moderiert sie im Wechsel mit Eva Mayer das Regionalmagazin "Schwaben & Altbayern" immer sonntags um 17.45 Uhr im BR Fernsehen und vorab in der Mediathek.

Published at: 27-9-2022

Moderatorin Eva Nußhart. | Bild: BR/Markus Konvalin

Eva Nußhart ist ein Münchner Kindl mit Wurzeln im Bayerischen Wald, hat in Regensburg studiert und familiäre Bindungen im Unterallgäu. Das vielfältige Berichtsgebiet der Sendung "Schwaben & Altbayern" kennt sie also gut: die Regierungsbezirke Schwaben, Oberpfalz, Niederbayern und Oberbayern.

Sie liebt die bayerische Lebensfreude, die Menschen, die Kultur, aber auch das gegenwärtige Bayern mit all seinen Chancen:

"Wenn ich an Bayern denke, empfinde ich pure Dankbarkeit, an so einem wunderbaren Fleck auf der Welt geboren zu sein. Das Schönste an meiner Heimat ist für mich, dass ich auf nichts verzichten muss. Ich kann auf hohe Gipfel wandern und in türkisblauen Seen baden. Die Gemütlichkeit genießen und immer wieder neue Abenteuer erleben. Bayern ist für mich die perfekte Mischung aus lebendigen Traditionen und modernen Zukunftsideen."

Eva Nußhart

Eva Nußhart freut sich darauf, die Zuschauerinnen und Zuschauer von "Schwaben & Altbayern" auf die wöchentliche Reise durch den Süden und Osten Bayerns mitzunehmen.

Heike Götz, die das traditionsreiche Regional-Magazin seit 14 Jahren im Wechsel mit Eva Mayer moderiert hat, hört auf eigenen Wunsch auf und übergibt an ihre Nachfolgerin. 

Das Format "Schwaben & Altbayern"

"Schwaben & Altbayern" ist ein Magazin über Land und Leute in Schwaben, der Oberpfalz, Ober- und Niederbayern und wird seit 1978 wöchentlich im BR Fernsehen Süd ausgestrahlt. Zeitgleich läuft im BR Fernsehen Nord die Sendung "Frankenschau". "Schwaben & Altbayern" steht für authentische, teils ungewöhnliche und überraschende Begegnungen mit Land und Leuten. Der Fokus liegt nicht nur auf aktuellen Ereignissen, sondern auf den Entwicklungen dahinter, auf den Menschen und ihren Erlebnissen, Begegnungen und Herausforderungen sowie auf regionalen Geschichten mit überregionaler Bedeutung.


12