Presse - Pressemitteilungen


0

Neuer Podcast Sport trifft Klassik: Dein Weg. Dein Ziel.

BR-KLASSIK ergänzt das Angebot der Ratgeber-Podcasts um eine innovative Motivationsreihe. Bahnrad-Olympiasiegerin Miriam Welte und Spitzendirigentin Marie Jacquot teilen in "Dein Weg. Dein Ziel." ihren persönlichen Erfahrungsschatz aus Sport und Klassik. Ist Erfolg im Team leichter zu haben? Wie verschmerze ich Fehler? Ein Podcast auf Augenhöhe, ohne Coaching-Charakter, dafür mit viel Inspiration aus zwei verschiedenen Welten voller Leidenschaft und Emotion.

Stand: 09.06.2021

Die Hosts Marie Jacquot (l.) und Miriam Welte (r.) | Bild: Christian Jungwirth / Benny Hoerle; Montage: BR

Die 1. Folge startet am 8. August 2021 bei BR Podcast, in der ARD Audiothek und überall dort, wo es Podcasts gibt.

Jungen Menschen Mut machen, ihren Interessen nachzugehen. Individuelle Chancen und Möglichkeiten sehen lernen. Persönlichen Leidenschaften und der Intuition folgen: Dafür bringt BR-KLASSIK zwei spannende junge Frauen zu einem Duett zusammen. Spitzendirigentin Marie Jacquot, die fast selbst Profisportlerin geworden wäre, und Bahnrad-Olympiasiegerin Miriam Welte präsentieren als Hosts ab 8. August alle zwei Wochen einen Podcast, der motivieren soll, seine eigene Entscheidungsfreiheit zu erkennen und Wege auch entgegen anderslautenden Meinungen von außen einzuschlagen.

Sport und Klassik – beides steht aus Sicht der Protagonistinnen gleichermaßen für Leidenschaft, Emotion und Disziplin:

"Musik und Sport leben von einer großen Passion, die sich in Kopf, Herz und Körper zeigt. Für mich ist im Sport der Aspekt des Spiels, aber auch der Aspekt der Kontrolle mit gleichzeitiger Flexibilität immer total wichtig gewesen. Gleiches empfinde ich in der Musik, insbesondere beim Dirigieren."

Marie Jacquot

"Ich denke, dass sich Kontrolle, Flexibilität und ein gewisses Maß an Disziplin auf jede individuelle Berufung übertragen lassen. Die Hauptsache ist aber erstmal: Wer sich erlaubt, Träumen und Zielen einen Raum zu geben, kann sie überhaupt erst verwirklichen."

Miriam Welte

Der eigene Leistungsmaßstab zählt

In "Dein Weg. Dein Ziel." sprechen zwei sympathische Frauen darüber, wie sie ihre individuelle Freiheit erkannt und Entscheidungen zugunsten ihres Erfolgs getroffen haben. Miriam und Marie erlauben dabei private Einblicke in ihre Wege zu Verwirklichung von Zielen und zu persönlicher Leistung. Sie bleiben immer auf Augenhöhe mit den Hörerinnen und Hörern und verlieren nie den Blick dafür, dass jeder seinen eigenen Leistungsmaßstab selbst setzen soll. Der Podcast ist insofern innovativ im Ratgeber-Genre, weil er ohne Coaching-Elemente auskommt und sich bewusst nicht in einen Selbstoptimierungs-Trend einreiht.

Quelle für Inspiration und Impulse

Der von BR-KLASSIK produzierte Podcast möchte inspirieren und gleichzeitig die relevanten Parallelen aus der Welt des Sports und der Klassik aufzeigen. Was kann ich vom Sport für die Musik lernen und umgekehrt? Wo sind die großen Motivationspunkte? Wo sind die Gemeinsamkeiten, wo die Unterschiede? Miriam Welte und Marie Jacquot teilen ihren Erfahrungsschatz und möchten Impulse setzen, sich selbst und seine Intuition zu erkennen, ihr zu folgen und neue, ungewohnte Wege zu gehen. Und wer nach einer guten Motivationsmusik sucht, kommt mit Maries und Miriams individuellen Playlists ebenfalls auf seine Kosten.

Ab 8. August alle zwei Wochen montags

 "Dein Weg. Dein Ziel." erscheint alle zwei Wochen montags überall, wo es Podcasts gibt. Die erste Folge startet am Sonntag, den 8. August 2021, und ist bei BR Podcast und in der ARD Audiothek zu finden.

Über die Hosts:

Marie Jacquot

Marie Jacquot (*1990) ist eine aufstrebende Spitzendirigentin. Derzeit ist die gebürtige Französin erste Kapellmeisterin an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg, wo sie am 11. Juni die Premiere von "Il barbiere di Siviglia" dirigiert. Begonnen hatte aber alles als vielversprechendes Tennistalent. Marie nahm an den French Open teil, und fast hätte sie eine internationele Sportkarriere gemacht. Dann verlor sie die Leichtigkeit für ihr Tennisspiel und entschied sich für dafür, einen musikalischen Weg einzuschlagen. Schon mit 14 Jahren nahm sie Dirigierunterricht, neben ihren Posaunenstunden. Bei Sir Simon Rattle besuchte sie Meisterkurse, bei Kirill Petrenko erhielt sie eine Assistenten-Stelle.

Miriam Welte

Miriam Welte (*1986) wuchs in einer musik-geprägten Familie auf. Ihr Vater ist Profi-Posaunist, sie lernte Klavier und Geige, sang im Schulchor. Durch den neuen Lebensgefährten ihrer Mutter kam das Rennrad in die Familie. Schnell wurde sie zum Talent und konzentrierte sich auf den Bahnrad-Sport. Mit ihrer Team-Kollegin Kristina Vogel wurde sie mehrfach Weltmeisterin im Teamsprint; 2012 gewannen die beiden bei den Olympischen Spielen in London Gold und 2016 Bronze in Rio. 2019 beendete Welte ihre Karriere und arbeitet seither als Polizistin. Auch wenn ihre Leidenschaft dem Sport gilt, beschäftigt sie sich nach dem Ende ihrer Karriere wieder intensiver mit Musik.


0