Presse - Pressemitteilungen


5

57. Internationale Hofer Filmtage Förderpreis Neues Deutsches Kino: BR-Koproduktion "Rohbau" von Tuna Kaptan ausgezeichnet

Am 26. Oktober 2023 wurde der von Bavaria Film, Bayerischem Rundfunk und DZ Bank gestiftete "Förderpreis Neues Deutsches Kino" verliehen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Die SWR/ARTE/BR-Koproduktion "Rohbau" von Tuna Kaptan wurde als bester deutscher Nachwuchsfilm ausgezeichnet. "Rohbau" ist ein Drama über zwei Einzelgänger, Lutz und Irsa, die durch einen tragischen Unfall auf einer Baustelle für immer verbunden sind.

Published at: 26-10-2023

Lutz (Peter Schneider). | Bild: BR/SWR/Wood Water Films/Miriam Stanke

Darum geht es in "Rohbau"

Auf der Baustelle eines Luxusbauprojekts kommt es zu einem tödlichen Unfall. Der ehrgeizige Projektleiter Lutz (Peter Schneider) hat Schwarzarbeiter angeheuert, um Kosten zu sparen, und nun ist einer von ihnen ums Leben gekommen. Der Tote ist ein "Unsichtbarer", und Lutz weiß, was auf ihn zukommt, wenn der Vorfall ans Licht kommt. Also lässt er die Leiche im Rhein verschwinden. Am nächsten Tag steht die Tochter des Toten, Irsa (Angjela Prenci) auf der Baustelle und sucht nach ihrem Vater. Lutz versucht das Mädchen loszuwerden. Doch sie ist hartnäckig. Er muss sie von der Baustelle fernhalten, nimmt sie kurzzeitig bei sich zu Hause auf und bringt sie schließlich unter einem Vorwand nach Albanien zurück.

Infos zum Film

Regie: Tuna Kaptan'
Drehbuch: Fentje Hanke
Darstellende: Peter Schneider, Kasem Hoxha, Sebastian Gerold, Michael Kranz, Beat Marti, Janina Elkin, Angjela Prenci, Heinrich Horwitz u. a.
Redaktion: Jan Berning (SWR), Daniela Muck (ARTE), Claudia Gladziejewski (BR)
Produktion: Wood Water Films in Koproduktion mit SWR, ARTE und BR, gefördert von MFG Filmförderung Baden-Württemberg und DFF

Nürnberger Autorenstipendium

Drehbuchautorin Fentje Hanke entwickelte das Drehbuch zu "Rohbau" als Stipendiatin im Nürnberger Drehbuchstipendium. Das Projekt hatte damals noch den Arbeitstitel "Die feine Linie".


5