Presse - Pressemitteilungen


1

Student Academy Awards 2023 Studenten-Oscar für BR-Koproduktion "Istina (Wahrheit)"

Am 24. Oktober 2023 sind in Los Angeles die 50. Student Academy Awards vergeben worden. In der Kategorie "Narrative" ging der Studenten-Oscar in Bronze an die BR-Koproduktion "Istina" (Wahrheit) von Tamara Denić. "Istina" (Wahrheit) hatte bereits im Januar den Publikumspreis in der Kategorie "Mittellanger Film" beim Max Ophüls Preis in Saarbrücken gewonnen. Der Film ist im Rahmen der Kurzfilmnacht "Heldinnen" am 6. Dezember um 0.30 Uhr im BR Fernsehen zu sehen und anschließend in der ARD Mediathek abrufbar.

Published at: 25-10-2023

Jelena (Nika Rozman) fotografiert auf der Demo in Hamburg. | Bild: BR/Hamburg Media School

Die Student Academy Awards zählen zu den renommiertesten Auszeichnungen für den internationalen Filmnachwuchs. Zu den Preisträgern der letzten Jahre gehören u. a. die BR-Koproduktionen "Almost Home" von Nils Keller (2022), "Eigenheim" von Welf Reinhart (2022), Adisa" von Simon Denda (2021), "Sadakat" von Ilker Çatak (2015) und "Nocebo" von Lennart Ruff (2014).

Istina (Wahrheit)

Studenten-Oscar in Bronze
Regie: Tamara Denić
Drehbuch: David Lorenz
Kamera: André Stahlmann
Creative Producer: Christian Siée
Darstellende: Nika Rozman, Milica Vuksanovic, Elizabeta Djorevska, Zeljko Marović, Jelena Bosanac, Idil Üner, Matthias Ludwig
Redaktion BR: Claudia Gladziejewski
Produktion: Hamburg Media School (Creative Producer Christian Siée) in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk, gefördert von MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein

Filminhalt: Jelena (Nika Rozman) ist eine engagierte Foto-Journalistin einer investigativen Redaktion in Belgrad, Serbien. Sie liebt ihre Arbeit, doch die Stimmung um sie herum ist seit einiger Zeit bedrohlich und sie wird mehr und mehr zum Ziel nationalistischer Gruppierungen. Als eines Tages ihre Redaktion angegriffen wird und kurz darauf ihre Tochter Lara (Milica Vuksanovic) bedroht wird, beschließt Jelena – sehr zur Erleichterung ihrer Mutter Branka (Elizabeta Djorevska) – erst einmal das Land zu verlassen. Und so lässt sie ihren Freund Nikola (Zeljko Marović) zurück und macht sich, zusammen mit Lara, auf den Weg nach Hamburg. Dort versucht sie, weiter ihrer Berufung nachzugehen, doch schon bald ist sie auch hier mit rechter Gewalt konfrontiert.

Nachwuchsförderung beim BR

Nachwuchsförderung hat beim Bayerischen Rundfunk eine lange Tradition. Der Programmbereich Spiel-Film-Serie beteiligt sich mit einer eigenen Debüt-Redaktion seit vielen Jahren an Nachwuchs- und Hochschul-Filmen. Mehrmals im Jahr zeigt das BR Fernsehen Kurzfilmnächte zu einem bestimmten Thema und bietet damit jungen Talenten eine öffentliche Plattform. Alle Filme sind auch immer in der ARD Mediathek abrufbar.


1