Presse - Pressemitteilungen


0

"Space Night science" mit Sibylle Anderl Frauen im All

Denkt man an die Menschen in der Raumfahrt und Astrophysik, denkt man meist an Männer. Doch es gab und gibt auch zahlreiche Frauen, die den Kosmos erforschen. Einige von ihnen stellt die neue Folge des Magazins ʺSpace Night scienceʺ vor: am Sonntag, 5. März 2023, um 19.00 Uhr in ARD alpha und schon ab Samstag, 4. März auf ardalpha.de und in der ARD Mediathek.

Published at: 2-3-2023

Astronautin in "we-can-do-Pose" | Bild: ESA / Marte my Jensen

Sie hat sich gegen tausende Bewerber durchgesetzt und darf doch nicht starten: Nicola Winter. Die frisch gewählte Reserveastronautin der ESA berichtet über ihren Werdegang und ihre Gefühle, nur fast am Ziel ihrer Träume zu sein: einem Flug ins All.

Dagegen erforscht die Physikerin Gudrun Wanner mit ganz anderen Mitteln das Weltall. Anhand von Gravitationswellen-Detektoren kann sie in das All “reinhören“ und somit Informationen auch aus den nicht sichtbaren Bereichen sammeln. Zusammen mit der ESA erarbeitet Gudrun Wanner den größten Gravitationswellendetektor der Welt und erklärt, was Forschende damit erreichen wollen.  

Zum Magazin ʺSpace Night scienceʺ:

Was gibt es Neues aus dem Universum? Welche Auswirkungen haben die Ergebnisse der Weltraumforschung auf die Zukunft der Menschheit? Im Space-Magazin ʺSpace Night scienceʺ in ARD alpha präsentiert die Astrophysikerin und Wissenschaftsjournalistin Dr. Sibylle Anderl jeden ersten Sonntag im Monat um 19.00 Uhr spannende Fakten und Neuigkeiten aus unserem Sonnensystem, der Milchstraße oder fernen Galaxien. Die Folgen stehen 12 Monate in der ARD Mediathek zur Verfügung.

Space Night science – Weitere Sendetermine:

Sonntag, 2. April 2023, 19.00 Uhr
Sonntag, 7. Mai 2023, 19.00 Uhr


0