Presse - Pressemitteilungen


0

ARD-alpha Partner der Lindauer Nobelpreisträgertagung

In Lindau am Bodensee wird am 28. Juni 2015 die 65. Lindauer Nobelpreisträgertagung eröffnet, unter anderem mit einer Ansprache von Bundespräsident Joachim Gauck. 65 Nobelpreisträger und über 650 ausgewählte Nachwuchswissenschaftler aus rund 90 Ländern nehmen an der einwöchigen Veranstaltung teil. ARD-alpha, der Bildungskanal des Bayerischen Rundfunks, ist auch in diesem Jahr Medienpartner der hochkarätigen Tagung.

Stand: 22.06.2015

ARD-alpha | Bild: ARD/BR

Damit setzt der Bildungskanal des Bayerischen Rundfunks eine 2014 begründete, erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Im Rahmen der letztjährigen Eröffnungsveranstaltung in Lindau wurde ARD-alpha offiziell gestartet und hatte als neuer Medienpartner bereits damals ausführlich über die Nobelpreisträgertagung berichtet.

Das Fachprogramm in diesem Jahr ist den drei naturwissenschaftlichen Nobelpreis-Disziplinen gewidmet: Physiologie/Medizin, Physik und Chemie. Den thematischen Schwerpunkt der Berichterstattung des Bildungskanals bildet dabei der Wissenschaftsstandort Afrika.

Zum Auftakt sendet ARD-alpha am Montag, 29. Juni, um 20.15 Uhr ein "alpha-Forum-extra" aus Lindau, in dem hochkarätige Experten über die Chancen und Herausforderungen für junge, afrikanische Wissenschaftler diskutieren: "Wissenschaftsstandort Afrika - Gegenstand oder Gestalter von Spitzenforschung?"

Gäste sind Maxwell Barffour, ghanaischer Biologe, von der Johns Hopkins Universität Baltimore, Thomas Baden, deutscher Neurowissenschaftler von der Universität Tübingen, Hartmut Michel, deutscher Biochemiker und Nobelpreisträger sowie Günter Nooke, persönlicher Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Moderiert wird die Sendung von der BR-Wissenschaftsjournalistin Iska Schreglmann

Unter www.ard-alpha.de/lindau-nobel bloggen die ARD-alpha-Journalisten während der gesamten Tagung.


0