715

Kurz gemeldet Die Meldungen aus Unterfranken

Stand: 13.12.2017

Mann findet Handgranate und Stabbrandbomben im Wald bei Bischbrunn

Bischbrunn (Lkr. Main Spessart): Ein Mann hat am Mittwoch (13.12.17) in einem Wald bei Bischbrunn eine Handgranate und drei Stabbrandbomben gefunden. Wie sich herausstellte waren es Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie waren aus den Beständen der US-Army.  Bei dem Mann handelte es sich um einen Sammler von Fundstücken aus dem Zweiten Weltkrieg. Dieser verständigte umgehend die Polizei. Die Granate und die Stabbrandbomben wurden vom  Kampfmittelräumdienst zur Entschärfung mitgenommen. Laut einem Polizeisprecher seien Evakuierungen nicht notwendig gewesen. Der Wald in Bischbrunn grenzt nicht an Wohnhäuser.

Bayern 1 am Nachmittag, 13.12.2017, 17:30 Uhr

Polizist verliert Kontrolle über Streifenwagen und verursacht Unfall

Würzburg: Beim Abbiegen auf die Würzburger Löwenbrücke hat der Fahrer eines Streifenwagens am Dienstag (13.12.2017) um etwa 7.20 Uhr während einer Blaulichtfahrt die Kontrolle verloren. Die Polizisten waren gerade zu einem Zimmerbrand unterwegs. Das Polizeiauto ist in den Gegenverkehr geschlittert und hat zwei Autos seitlich touchiert. Beide Fahrer der entgegenkommenden Autos und die beiden Beamten im Streifenwagen sind leicht verletzt worden. Die Verletzten sind zur Abklärung ins Krankenhaus gebracht worden. Es ist nach Angaben der Polizei zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen. Für die Abschlepparbeiten wurde die Brücke Richtung stadteinwärts kurzfristig gesperrt. Der Streifenwagen war für die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt im Einsatz. Eine andere Würzburger Dienststelle wird die Ermittlungen zur Unfallursache übernehmen, um die Ermittlungen unbefangen führen zu können. Die Polizei hat zur Unfallursache noch nichts mitgeteilt.

Bayern 1 am Vormittag, 13.12.2017, 10:30 Uhr

Betrunkene randalieren und schlagen Schaufensterscheibe ein

Kitzingen: Zwei offensichtlich erheblich betrunkene junge Männer haben am Montagabend (11.12.17) in der Ritterstraße in Kitzingen einen Polizeieinsatz ausgelöst. Zunächst griffen die beiden 19 und 20 Jahre alten Männer einen Gast in einer Pizzeria an. Bei einem nahegelegenen Elektrogeschäft schlug das aggressive Duo dann die Schaufensterscheibe ein. Ungefähr auf Höhe der Oberen Kirchgasse konnten zwei Streifen der Kitzinger Polizei die beiden stellen. Vor allem der 19-Jährige leistete erheblichen Widerstand und musste gefesselt werden. Zu allem Überfluss feuerte der 20-Jährige seinen Begleiter noch an und beide beleidigten mehrfach die Polizisten. Letztlich landeten die beiden in Haftzellen. Atemalkoholtests bei ihnen ergaben Werte knapp unter zwei Promille.

Bayern 1 am Vormittag, 12.12.2017, 09:30 Uhr

"Bäume für die Zukunft" – Baumpflanzaktion in Schweinfurt

Schweinfurt: Unter dem Motto "Bäume für die Zukunft" pflanzen am Samstag (09.12.17) Kinder, Eltern, Ehepaare oder Familien 150 Baumsetzlinge im Schweinfurter Stadtwald. Seit Dezember 2010 wurden auf einer Lichtung im nördlichen Schweinfurter Stadtwald bereits über 500 junge Bäume von Bürgern gepflanzt, um beispielsweise an Hochzeiten oder Ehejubiläen zu erinnern. Gepflanzt werden, mit Blick auf den Klimawandel, 80 Walnussbäume, 40 Wildobst- und 30 Elsbeerensetzlinge. All diese Bäume können besonders viel Trockenheit vertragen. Mit der Aktion soll auf den Wert des Waldes als Erholungsraum und Sauerstofflieferant hingewiesen werden. Die Baumeigentümer dürfen ihre jungen Setzlinge selbst pflegen. Die eigentliche Baumpflege in 20 oder 30 Jahren will das Schweinfurter Forstamt übernehmen.

Bayern 1 am Nachmittag, 08.12.2017, 17:30 Uhr

Kunst-und Bilderausstellungen in leerstehenden Läden

Schweinfurt: Rund 70 Läden stehen im Augenblick in der Schweinfurter Innenstadt leer. Um diese mit Leben zu füllen, bietet das Schweinfurter Citymanagement zusammen mit den Immobilieneigentümern Künstlern die Möglichkeit, in den leerstehenden Geschäften ihre Werke auszustellen. Die Aktion startet am Freitagvormittag (08.12.17) in der Spitalstraße 30 und am Georg-Wichtermann-Platz 13. Hier stellen Brunhilde Schwertner impressionistische Bilder und der Schweinfurter Fotograf Herbert Götz seine Bilder aus. Weitere Künstler zeigen ihre Werke in der Rückertstraße oder in der Bauerngasse. Künstler und Ladeneigentümer können über das Schweinfurter Citymanagement "zusammenkommen".

Bayern 1 am Vormittag, 08.12.2017, 09:30 Uhr

Zahngold-Spenden von Patienten für Kitzinger Tafel

Kitzingen (Lkr. Kitzingen): Das ganze Jahr über hat die Kitzinger Zahnärztin Dr. Katharina Orlob gemeinsam mit ihren Patienten deren Zahngold nach entsprechenden Behandlungen gesammelt. Das daraus erlöste Geld hat sie nun der Kitzinger Tafel gespendet, die notleidende Menschen mit Lebensmittel versorgt. In diesem Jahr kam Gold im Wert von 1.000 Euro zusammen. "Diese direkte Aktion ist eher ungewöhnlich bis außergewöhnlich" sagt die Zahnärztin dem BR-Studio Mainfranken und bedankte sich bei ihren Patienten für die Spende des Zahngolds aus Behandlungen. Der Spendenscheck wurde Manfred Seiger, dem Vorsitzenden der Kitzinger Tafel übergeben. Seit Eröffnung der Praxis 2011 unterstützte Dr. Katharina Orlob mit den jährlichen Erlösen aus dem Zahngold ihrer Patienten mit Summen zwischen 500 und 1.000 Euro den Bau eines Wasserbrunnens in Afghanistan, ein Kinderdorf in Würzburg oder Tierheime.

Bayern 1 am Vormittag, 06.12.2017, 14:00 Uhr

Jugendleiter des Alpenvereins wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

Würzburg: Weil er eine 15-Jährige mehrfach vergewaltigt haben soll, muss sich ein heute 21-jähriger Jugendleiter des Deutschen Alpenvereins vor dem Jugendschöffengericht Würzburg verantworten. Der Angeklagte soll die Taten über mehrere Monate hinweg verübt und auch Druck auf sein Opfer ausgeübt haben. Laut Anklageschrift droht der Mann dem Mädchen mit Konsequenzen für die ganze Jugendgruppe, wenn sie nicht mitmache. Der Angeklagte war zum Zeitpunkt der Tat 18 Jahre alt.

Bayern 1 am Vormittag, 06.12.2017, 09:30 Uhr

Brand in Höchberger Einfamilienhaus verursacht hohen Sachschaden

Höchberg (Lkr. Würzburg): Beim Brand eines Einfamilienhauses am Dienstagabend (05.12.17) in Höchberg bei Würzburg ist ein Sachschaden im unteren sechsstelligen Bereich entstanden. Verletzt wurde niemand, die vier Bewohner konnten das Haus unbeschadet verlassen. Das Feuer war in der Garage ausgebrochen und griff dann auf das Wohnhaus über.

Bayern 1 am Morgen, 06.12.2017, 07:30 Uhr


715