BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Eishockey-WM: Deutschland verliert auch im zweiten Spiel | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR Sport

DEB-Team kassiert zweite Niederlage

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eishockey-WM: Deutschland verliert auch im zweiten Spiel

Mit der zweiten Niederlage verliert die DEB-Auswahl das WM-Viertelfinale bereits aus den Augen. Das Team von Bundestrainer Marco Sturm verlor nach dem Auftakt-Duell gegen Dänemark auch die Partie gegen Norwegen im Penaltyschießen.

Per Mail sharen

Zwei Tage nach der 2:3-Auftaktniederlage nach Penaltyschießen gegen Gastgeber Dänemark verlor das Team auch gegen Norwegen mit 4:5 (2:2, 1:1, 1:1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen und rutschte in der Gruppe B auf den siebten Platz ab.  Die Münchner Patrick Hager (15./28.) und Yannic Seidenberg (51.) sowie der US-Collegespieler Marc Michaelis (19.) erzielten die Tore für die neuformierte Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), in der nur noch zehn Silbermedaillengewinner von Pyeongchang stehen. Für die Skandinavier trafen Ken Andre Olimb (2.), Thomas Valkvae Olsen (8.), Anders Bastiansen (22.) und Daniel Sörvik (51.), der Krefelder Mathias Trettenes besiegelte dann im Penaltyschießen die deutsche Niederlage.

Nächster Gegner des deutschen Teams sind am Montag (16.15 Uhr) die USA.