BR24 Logo
BR24 Logo
Netzwelt

Augmented Reality-Zauber in München | BR24

© BR

AWE in München

Per Mail sharen

    Augmented Reality-Zauber in München

    Augmented Reality und Virtual Reality sind zwei der ganz großen Technologie-Themen unserer Zeit. Bis heute Abend trifft sich die dazugehörige Industrie zu einem Schaulaufen in München. Von Christian Schiffer

    Per Mail sharen

    Es ist die größte Veranstaltung für Augmented Reality und Virtual Reality der Welt: Die Augmented World Expo, kurz AWE. Seit heute zeigen im MOC in München große Unternehmen und kleine Startups, was sie mit der Technologie so anstellen können. Und das ist eine ganze Menge, sodass der Ori Inbar, einer der Organisatoren der Veranstaltung, in seiner Keynote geradezu euphorisch wird: "AR und VR geben uns Werkzeuge in die Hand, um damit eine bessere Zukunft zu erschaffen", so der Israeli.

    Urlaub in der Matrix?

    Die Zukunft soll also besser werden, dank Augmented Reality und Virtual Reality. Und tatsächlich hat die neue Technik zumindest das Potenzial Arbeit und Alltag einfacher zu machen. Auf der AWE zeigen Unternehmen, wie sogar Laien komplizierte Motoren reparieren können, weil ihnen jeder Handgriff per Hightechbrille ins Sichtfeld projiziert wird. In anderen Anwendungen kann man sich ein Sofa aus Bits und Bytes in sein Wohnzimmer stellen und weiß so schon vor dem Kauf, ob es überhaupt in die Ecke passen und mit dem Bücherregal harmonieren wird. Und ein Entwickler wirbt mit dem Versprechen, dass Virtual Reality den Nutzer in sekundenschneller zur Erholung nach Indien beamen kann.

    Heute noch Nerd-Kram, morgen schon Alltag?

    Bis jetzt galten Augmented und Virtual Reality eher als Spielzeuge für Nerds. Doch auf der AWE wird deutlich: Bald schon könnte diese Technologie auch in das Leben des Ottonormal-Users Einzug halten.