BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Das sind die 5 wichtigsten Heimkino-Starts der Woche | BR24

© kinokino

Maria Schrader präsentiert ihre erste Serien-Regie mit "Unorthodox", Elyas M'Barek, Jella Haase und Florian David Fitz sorgen für ein turbulentes Dinner in "Das perfekte Geheimnis": die wichtigsten Heimkino-Tipps der Woche.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Das sind die 5 wichtigsten Heimkino-Starts der Woche

Maria Schrader präsentiert ihre erste Serien-Regie mit "Unorthodox", Elyas M'Barek, Jella Haase und Florian David Fitz sorgen für ein turbulentes Dinner in "Das perfekte Geheimnis": die wichtigsten Heimkino-Tipps der Woche.

Per Mail sharen

"Le Mans 66 – Gegen jede Chance" – Matt Damon, Christian Bale und jede Menge PS

"Le Mans 66" mit Christian Bale und Matt Damon: Eine wahre Story und einer der letzten Filme des von Disney aufgekauften Studios 20th Century Fox. Im Zentrum die Geschichte von Rennfahrer Ken Miles, der zusammen mit Sportwagen-Konstrukteur Carrol Shelby für Ford versuchte, Ferrari im Rennen von Le Mans zu schlagen. Der Film bekam zwei Oscars und bietet ordentlich Drehzahl und starkes Drama – auch für zu Hause.

© kinokino

kinokino-Videokritik zu "Le Mans 66 - Gegen jede Chance"

"Der Überläufer" – Jannis Niewöhner zwischen den Fronten im Zweiten Weltkrieg

Sommer 1944. Soldat Walter Proska auf dem Weg zur Ostfront. Partisanen sprengen seinen Zug. Der Auftakt zu "Der Überläufer", nach dem Bestseller von Siegfried Lenz. Der junge Soldat, gespielt von Jannis Niewöhner, landet bei einem versprengten Haufen. Der Fernseh-Zweiteiler ist visuell anspruchsvoll, großartig besetzt – und zeigt den Konflikt zwischen soldatischer Kameradschaft und moralischer Integrität.

© kinokino

kinokino-Videokritik zum TV-Spielfilm "Der Überläufer"

"Unorthodox" – Ein jüdisches Mädchen bricht mit allen Regeln

Esti lebt in New York, in einer strengen, jüdisch-orthodoxen Gemeinde. Aber sie will fliehen, nach Deutschland zu ihrer Mutter. Für die 19-Jährige bedeutet die Flucht eine Zukunft in Freiheit. Maria Schraders Seriendebüt überzeugt vor allem bei den Szenen in der chassidischen Gemeinschaft. Sehenswert.

© kinokino

kinokino-Videokritik zur Netflix-Serie "Unorthodox"

"Roland Rebers Todesrevue" – Bissige Gesellschaftssatire

Bühne frei für "Roland Rebers Todesrevue". Im Zentrum der Satire steht eine interaktive Unterhaltungs-Show, in der nichts unantastbar ist, schon gar nicht die Würde des Menschen.

Das Team um Regisseur Roland Reber zählt zu den wenigen wirklich unabhängigen Filmemachern in Bayern mit ganz eigener Handschrift. Der Film stellt die Frage: Wo bleibt der Respekt, im Leben wie im Sterben? Dazu gibt es Gastauftritte, etwa Eisi Gulp als Leichenfahrer.

© kinokino

kinokino-Videokritik zu "Roland Rebers Todesrevue"

"Das perfekte Geheimnis" – Ein star-besetztes Dinner läuft komplett aus dem Ruder

Es soll ein vergnüglicher Abend unter Freunden werden. Aber er wird zum Stresstest für die versammelte Mannschaft. Denn sie alle sind smartphone-süchtig, und dazu hat die Gastgeberin eine unverschämte Idee.

Über fünf Millionen Zuschauer hatten ihren Spaß bei der Geschichte. Ein Star-Reigen beim Spieleabend – passt auch perfekt ins Heimkino.

© kinokino

kinokino-Videokritik zu "Das perfekte Geheimnis"

Mehr Kino? Hier geht’s zu kinokino in der BR-Mediathek. Noch mehr Kino? Mit dem BR-Kino-Newsletter verpasst ihr keinen guten Film mehr!