BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Mittwoch 11. Juli: Das bringt der Tag

Per Mail sharen

    Mittwoch 11. Juli: Das bringt der Tag

    Urteil im NSU-Prozess +++ Treffen der EU-Innenminister in Innsbruck +++ Audi Betriebsversammlung in Ingolstadt +++ BGH verhandelt zu Wohnungs-Renovierung +++ WM 2018: England trifft auf Kroatien

    Per Mail sharen

    Nach mehr als fünf Jahren Verhandlungsdauer will das Oberlandesgericht München heute (9.30 Uhr) sein Urteil im NSU-Prozess sprechen. Mit Spannung wird erwartet, ob das Gericht der Bundesanwaltschaft folgt und die Hauptangeklagte Beate Zschäpe als Mittäterin an den zehn Morden, zwei Bombenanschlägen und fünfzehn Raubüberfällen des NSU verurteilt. In diesem Fall drohen der 43-Jährigen eine lebenslange Haft, die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld und eine anschließende Sicherungsverwahrung.

    Bereits heute Abend setzen sich die Innenminister der drei Länder Deutschland, Österreich und Italien – Seehofer, Kickl und Salvini – zu einem Vorgespräch zum Thema Migration zusammen. Am Donnerstag beraten dann alle EU-Innenminister in der österreichischen Stadt Innsbruck über Migration, Asyl und Grenzschutz. Österreich hat für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft inne und legt den Schwerpunkt auf die Migration.

    Die Audi-Mitarbeiter erfahren heute erste Einzelheiten über die anstehende Drosselung der Produktion am Standort Ingolstadt. Zentrales Thema auf der Betriebsversammlung ab 14:30 Uhr ist die Frage, wie sehr die Zulassungsprobleme durch das neue, ab September geltende WLTP-Zulassungsverfahren auf die Auslastung des Werks und damit auch die Belegschaft durchschlagen werden.

    Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe prüft heute erneut, wer beim Auszug eines Mieters aus einer Wohnung die Verantwortung für Schönheitsreparaturen trägt. Es geht in diesem Fall um die Frage, welche Auswirkungen eine "Renovierungsvereinbarung" zwischen dem Mieter und dessen Vormieter hat. In dem zu entscheidendem Fall verlangt die Vermieterin Schadensersatz für von ihr in Auftrag gegebene Malerarbeiten.

    Kroatien und England stehen sich am heute um 20 Uhr im zweiten Halbfinale der Fußball-WM im Moskauer Luschniki-Stadion gegenüber. Die Engländer von Trainer Gareth Southgate können mit einem Sieg erstmals seit dem Gewinn der Weltmeisterschaft im Jahr 1966 wieder ein WM-Finale erreichen. Für die Kroaten geht es um die erste Endspielteilnahme überhaupt.