| BR24

 
 

Bild

Diepersdorf: Eier für Osterbrunnen bemalen
© BR
© BR

Diepersdorf: Eier für Osterbrunnen bemalen

Allein in Ebermannstadt im Landkreis Forchheim werden insgesamt 19 Brunnen mit bunt bemalten Eiern und Girlanden geschmückt. Heute Morgen werden dort auf dem Marktplatz gleich zwei Brunnen bestückt, darunter der traditionelle mit Birkenbäumchen und sogenannten "Pensala". Das sind einzelne oder zu Büscheln gebundene Papierbänder.

Bis zu 3.000 bemalte Eier je Osterbrunnen

Weitere Highlights sind der Melchior-Brunnen, der zu Ehren des Komponisten der Ebermanstadter Liederhandschrift Melchior Freytag mit Notenschlüsseln verziert wird, und ein sehr moderner Metallbrunnen im Ortsteil Rüssenbach. An einem durchschnittlichen Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz werden etwa 80 laufende Meter Girlandenschmuck sowie bis zu 3.000 bemalte Eier angebracht. So geschmückt prägen die Brunnen zur Osterzeit das Bild von rund 200 Orten in Franken. Der Osterbrunnen in Bieberbach bei Egloffstein wurde im Jahr 2000 als "größter Osterbrunnen der Welt" mit exakt 11.108 handbemalten Eierschalen ins Guinnessbuch der Rekorde eingetragen.

Rund zwei Wochen lang zu bestaunen

Während viele Orte bereits am vergangenen Wochenende mit dem Anbringen von Ostereiern begonnen haben, hält es Waischenfeld dagegen streng mit der Tradition. Dort bringen die Mitglieder des Fränkischen Albvereins die Dekoration erst nach Karfreitag an, da dann erst offiziell das Osterfest beginnt. In der Regel verbleiben die Eier und Girlanden bis zwei Wochen nach Ostern.