Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Agnes Becker (ÖDP): "Staatsregierung hat grüne Seite entdeckt" | BR24

© pa/dpa/Matthias Balk

Artenvielfalt in Bayern: Die ÖDP-Politikerin Agnes Becker ist optimistisch, dass es die Staatsregierung ernst meint.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Agnes Becker (ÖDP): "Staatsregierung hat grüne Seite entdeckt"

Sie ist die Sprecherin des Volksbegehrens Artenvielfalt "Rettet die Bienen": die ÖDP-Politikerin Agnes Becker aus dem Landkreis Passau. Im BR-Interview gibt sie sich optimistisch, dass die Staatsregierung es ernst meint mit mehr Artenvielfalt.

Per Mail sharen

Für die ÖDP ist das Ergebnis des Volksbegehrens und des Runden Tisches ein "historischer Sieg". Ein "Sieg auf der ganzen Linie", wie es die ÖDP-Politikerin und Sprecherin des Volksbegehrens, Agnes Becker, im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk formuliert.

Becker: Können ganz großen Wurf schaffen

Bayern sei jahrzehntelang Schlusslicht beim Artenschutz gewesen, so Becker. Man habe es geschafft das Votum für mehr Artenschutz "so wuchtig und mächtig zu machen, dass auch die Staatsregierung ihre grüne Seite entdeckt hat".

Becker lobt auch die Gespräche des Runden Tisches: "So wie der Runde Tisch jetzt gelaufen ist, haben wir tatsächlich die Chance für den Natur- und Artenschutz in Bayern einen ganz großen Wurf weit über das hinaus zu schaffen."

"Viele Probleme haben sich Wohlgefallen aufgelöst"

Einen wichtigen Schritt während der vergangenen Wochen nennt die ÖDP-Politkerin die Annahme des Volksbegehrens durch die Staatsregierung: "Ab diesem Zeitpunkt haben sich auch ganz plötzlich viele von den Problemen, die vorher aufgebaut worden sind, was alles nicht ginge und was unmöglich an Forderungen in unserem Volksbegehren sei, alle in Wohlgefallen aufgelöst."

Becker lobt zudem den Bauernverband, weil die sich vielleicht am meisten bewegen mussten.