BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


6

Zwischen Spessart und Karwendel Weißwurst-Sushi - Bayerische Wurst im Japan-Style

Wer sich jenseits des Weißwurst-Äqutors entlang der Donau auf die Suche nach ungewöhnlichen Wurstrezepten macht, der landet bei Norbert Wittmann in Neumarkt in der Oberpfalz einen Volltreffer. Der pfiffige Koch und Metzgermeister hat schon hunderte Weißwurstrezepte kreiert und scheut sich auf der Suche nach neuen Geschmackserlebnissen auch nicht vor einem spannenden Kulturmix: Weißwurst-Sushi!

Stand: 14.04.2018 | Archiv

Weißwurst-Sushi: Kreative Weißwurstrezepte von Norbert Wittmann aus Neumarkt in der Oberpfalz | Bild: obs/neuDENKEN Media

Entstanden ist diese kreative Idee, als in der Norbert Wittmanns Betrieb von 1998 bis 2001 ein Jungkoch namens Masato Watanabe ein Praktikum als Metzger und Wurstmacher absolvierte. Während dieser Zeit brachte der freundliche Japaner dem Oberpfälzer die Zubereitung von Sushi bei. Kein Wunder, dass der bayerische Weißwurstliebhaber dann auch einmal ausprobieren wollte, wie die Wurst als Sushi schmeckt!

Rezept für Weißwurst-Sushi von Norbert Wittmann

Zutaten für 4 Personen:

2 Weißwürste, gehäutet
1 kleiner Bund Petersilie
1 Tube Wasabi (japanischer Meerrettich)
Sojasauce
Weißwurstsenf
500 g Sushireis
400 ml Reisessig
340 g Zucker
120 g Salz
1 Packung Nori Blätter (Asia Laden)
250 g Sushi-Reis
circa 40 ml Sushi-Zu
Zum Rollen: 1 Bambusmatte

Zubereitung:

1. Der Unterschied zwischen gekochtem Reis und Sushi-Reis ist Sushi-Zu. Sushi-Zu ist eine Essigmischung, die mit heißem gekochten Reis vermischt wird. 250 g Sushi-Reis mit kaltem Wasser waschen, bis er klar ist. Mit ca. 250 ml kaltem Wasser in einen Reiskocher geben und nach Anleitung kochen. Nach dem Kochen in eine Plastikschüssel geben.
2. Reisessig, Zucker und Salz in einen Topf geben, leicht erwärmen und so lange rühren, bis sich das Salz und der Zucker aufgelöst haben. 40 ml des abgekühlten Sushi-Zu zu dem Reis hinzufügen. Den restlichen Sushi-Zu für die nächste Reiszubereitung aufbewahren, die Mischung wird mit der Zeit nicht schlechter, sondern immer besser.
Etwa 1 Minute vorsichtig verrühren und danach mit einem feuchten Handtuch abdecken. Bis zum Rollen sollte der Reis nach Möglichkeit warm gehalten werden.
3. Die Weißwürste der Länge nach in vier längliche Streifen vierteln. Die Petersilie waschen und kurz in kochendem Salzwasser blanchieren.
4. Ein Nori Blatt auf der Bambusmatte auslegen. Den Reis gleichmäßig auf dem Blatt verteilen und am hinteren Rand ca. 1,5 cm freilassen. Den Reis mit dem süßen Senf einreiben. Die Petersilie und die Weißwurst auf den Reis legen und zusammenrollen.
5. Die Rolle mit einem scharfen, in Essig getauchten Messer in gleiche Stücke schneiden. Zum Schluss die Sojasauce und den Wasabi in kleine Schälchen abfüllen. Die Sushi werden vor dem Essen in die Sojasauce getunkt. Wer mag, kann noch ein klein wenig Wasabi darüber geben (Achtung: scharf!).

Rezept aus: "Königliches Weißwurst-Kochbuch" von Norbert Wittmann

Den ganzen Beitrag sehen


6