BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


30

Zwischen Spessart und Karwendel Spitzbuben - Weihnachtsbäckerei aus Schwaben

Spitzbuben gelten als wahre Weihnachtsplätzchenklassiker zur Adventszeit. Sie schmecken immer wieder und lassen sich in vielen Variationen herstellen. Gertraud Schäder hat uns beim Backen über die Schulter schauen lassen.

Stand: 01.12.2018 | Archiv

Spitzbuben | Bild: BR

In Schwangau waren wir zu Besuch bei Getraud Schäder, die sich heuer das hehre Ziel gesetzt hat, 100 Spitzbuben in Nikolausform fürs Adventstreffen in der Gemeinde beizusteuern. Eine besondere Herausforderung, denn die Nikolaus-Ausstechform hat natürlich auch eine Zipfelmütze, die allerdings bei den Plätzchen auch leicht abbricht. Hier ist also besonderes Fingespitzengefühl gefragt.
Grundsätzlich sind Spitzbuben aber sonst ein sehr eonfaches Rezept und die Plätzchen lassen sich in vielen verschiedenen Formen ausstechen und verzieren.

Zutaten

250 g Butter
2 Eier (M)
200g Zucker (fein)
125 g geriebene Haselnüsse oder Mandeln
Mark einer Vanilleschote
etwas Abrieb einer Biozitrone
400 g Mehl
Puderzuckerglasur mit Orange oder Himbeer/Johannisbeer und selbergemachte Marmelade

Zubereitung

Gertraud Schäder mit ihren selbstgebackenen Nikolaus-Spitzbuben

Die Butter und den Zucker etwa 25 Minuten schaumig rühren. Die geriebenen Nüsse mit wenig Puderzucker anrösten und abkühlen lassen, auf dem Brett Mehl, Eier, Butter-Zuckermasse, geröstete Nüsse, Zitronenabrieb und Vanillemark rasch zu einem Teig kneten circa 2 - 3 Stunden kühlen lassen, und x-beliebige Formen ausstechen.

Teig dünn ausrollen und auf dem Blech mit Backpapier hellbraun bei 170 Grad Celsius backen - gut ist, wenn die noch lauwarmen Plätzchen mit Marmelade zusammengesetzt werden, dann mit Nougat-Himbeer-Orangen Glasur verzieren

Den ganzen Beitrag sehen


30