BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


50

Zwischen Spessart und Karwendel Quarknockerl mit Erdbeerkompott

Nockerl stammen ursprünglich aus der böhmischen Küche, haben sich aber bei uns inzwischen bestens eingebürgert. Kein Wunder! Sie lassen sich schnell und einfach zubereiten und können - je nach Zubereitung - als Hauptgericht, Suppeneinlage oder Dessert serviert werden.

Stand: 28.02.2020 | Archiv

Quarknockerl | Bild: BR

Auf dem Gemüsehof der Familie Pfänder in Schwabmünchen im Landkreis Augsburg kommen die Quarknockerl diesmal als süße Nachspeise mit Erdbeerkompott auf den Tisch - sehr zur Freude der ganzen Belegschaft, die dort regelmäßig zum Mittagessen zusammenkommt. Die Köchinnen Katharina Pfänder und Anna Aberle kochen gerne gesund und abwechslungsreich und lassen sich dort jeden Tag etwas anderes feines zum Essen einfallen, mit dem sie die ganze Mannschaft verwöhnen können. Denn wer fleißig arbeitet, der soll schließlich auch gut essen!

Rezept für Quarknockerl mit Erdbeerkompott

Zutaten für die Quarknockerl

500 g Quark
80 g Grieß
60 g Mehl
2 Eier
3 El Zucker
Etwas Zitronenabrieb
0,5 l Milch (oder mehr)
60 g Butter
Zimt

Zubereitung

Eier im Mixer schaumig rühren, Grieß und Mehl nach und nach dazugeben und die Masse mit dem Quark und etwas Zitronenabrieb vermischen. Eventuell mit Grieß korrigieren, wenn die Masse zu flüssig ist.

In einer Reine einen halben Liter gezuckerte Milch, bei Bedarf mehr, erhitzen. Butter und Zimt hineingeben. Aus der Masse mit zwei Eßlöffeln Nockerl formen und diese dann nebeneinander in die heiße Milch setzen. Die Reine im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad Celsius eine gute halbe Stunde backen. Die Nockerl gehen auf die doppelte Größe auf. Anrichten auf Erdbeerkompott.

Zutaten für das Erdbeerkompott

Gefrorene Erdbeeren
Zucker
Zitronensaft

Zubereitung

Erdbeeren auftauen und anwärmen, überzuckern und den Zucker auflösen. Etwas Zitronensaft zum eigenen Saft der Erdbeeren mischen.

Den ganzen Beitrag sehen


50