BR Fernsehen - Wir in Bayern


39

Wir in Bayern | Rezept Schweinefilet in Vanille und Lorbeer mit Rahmsauerkraut und Rösterdäpfel

Alexander Huber kann Sterne- und Wirtshausküche. Den Nachweis dafür erbringt er mit diesem Rezept, das er für uns kocht: ein Schweinefilet in Vanille und Lorbeer mit Rahmsauerkraut und Rösterdäpfel. Und wer mag, serviert dazu gebratene Blutwurst.

Published at: 23-11-2023 | Archiv

Wir in Bayern | Rezept: Schweinefilet in Vanille und Lorbeer mit Rahmsauerkraut und Rösterdäpfel

Schweinefilet in Vanille und Lorbeer, Rahmsauerkraut und Rösterdäpfel File format: PDF Size: 125,64 KB

Rezept für 4 Personen

Schweinefilet

  • 1 Schweinefilet von ca. 800-1000 g
  • 1-2 Vanillestangen, getrocknet
  • etwas Butter
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer, Mole (mex. Gewürzmischung)
  • etwas Rapsöl

Zubereitung
Das Schweinefilet in 4 Stücke schneiden, salzen und pfeffern. Kräftig von allen Seiten anbraten. Butter zugeben und aufschäumen lassen, Vanille und Lorbeer zugeben und mit schwitzen lassen. Das Fleisch auf ein Gitterblech setzen. Im Ofen bei 100 Grad ca. 25 Minuten ziehen lassen. Dabei das Filet immer wieder mit der Vanillebutter beträufeln. 

Rösterdäpfel

  • 20 kleinere Pellkartoffeln (fest kochend), gekocht, geschält, in Scheiben geschnitten
  • 1 kleine Zwiebel, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • Öl zum Braten
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • gehackte Petersilie

Zubereitung
Öl in einer Pfanne erhitzen, die Kartoffeln anbraten und die Zwiebelwürfeln zugeben. Dann die Butter zugeben und die Erdäpfel salzen und pfeffern. Kurz vor dem Anrichten mit Petersilie bestreuen.

Blutwurst

  • 8 Scheiben Blutwurst, ca. 1,5 cm dick, z.B. Boudin Noir oder andere Blutwurst, die zum Baten geeignet ist
  • etwas doppelgriffiges Mehl, z.B. Dunst, Wiener Griessler
  • 20 ml Sonnenblumenöl
  • Pfeffer 
  • grobes Meersalz

Zubereitung
Eine kleine Pfanne mit dem Sonnenblumenöl erhitzen. In der Zwischenzeit die Blutwurstscheiben im Mehl wenden. Direkt die Blutwurstscheiben von beiden Seiten scharf anbraten. Die knusprigen Blutwurstscheiben mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Tipp

Wer keine Blutwurst mag, kann sie auch weglassen.

Rahmsauerkraut

  • 400 rohes Sauerkraut
  • 30 g Butter
  • 30 ml Weißwein, alternativ: Wasser mit Zitrone oder Apfelsaft
  • 1 kleine Zwiebel, geschält, fein gewürfelt
  • 20 g Apfel, geschält und gewürfelt
  • 1 TL Griebenschmalz
  • 15 g Mehlbutter (Verhältnis Butter und Mehl 1:1)
  • 1 EL Crème fraîche
  • 80 g Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Lorbeerblatt

Zubereitung
Die Butter in einem kleinen Topf aufschäumen und die Zwiebelwürfel farblos anschwitzen. Anschließend Sauerkraut, Apfelwürfel, Lorbeer und Griebenschmalz zugeben und mit schwitzen lassen. Nach kurzer Zeit den Weißwein und etwa gleich viel Wasser zugeben und das Sauerkraut für 10 Minuten auf halber Flamme kochen lassen. Danach das Kraut mit 15 g Mehlbutter binden und nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und mit Crème fraîche verfeinern. Kurz vor dem Anrichten Schlagsahne unterheben und ggf. nochmals leicht salzen.

Garnitur

  • Lorbeerblätter
  • Vanille
  • fein geschnittener Schnittlauch
  • Kerbel
  • ggf. reduzierte Kalbsjus

Anrichten
Schweinefilet mit Rahmsauerkraut, Blutwurst und Rösterdäpfel auf Tellern anrichten. Wer möchte, mit den angegebenen Zutaten garnieren.

Guten Appetit wünscht Ihnen Alexander Huber!


39