BR Fernsehen - Wir in Bayern


14

Wir in Bayern | Rezepte Saiblingsröllchen mit Tomatenpolenta und Spinat

Franzisca Jacobs verarbeitet Saiblingsfilets zu raffinierten Röllchen, die nur zehn Minuten sanft im Topf gegart werden. Eine aromatische Tomatenpolenta und überbackener Spinat sind die Beilagen bei diesem originellen Rezept.

Stand: 04.06.2020 | Archiv

Saiblingsröllchen mit Tomatenpolenta und Spinat Format: PDF Größe: 154,6 KB

Rezept für 4 Personen

Saiblingsröllchen

  • 4 Saiblingsfilets, ohne Haut, à 80-100 g
  • 50 g Butter
  • 50 ml Fischfond
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Abrieb von 1 Zitrone
  • Küchenfaden

Zubereitung
Die Filets auf Gräten kontrollieren. Auf der Fleischseite mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und dem Zitronenabrieb würzen. Der Länge nach von der Schwanzseite her aufrollen und mit einem Stück Küchenfaden zusammenbinden, so dass eine kleine Roulade entsteht. In einem Topf mit Deckel die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen und die Röllchen hineinstellen. Fischfond zugießen, mit einem Deckel schließen und bei minimaler Hitze etwa zehn Minuten gar ziehen lassen.

Polenta

  • 200 g Polenta
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Butter
  • 40 g geriebener Parmesan
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Schalotte, geschält, fein gewürfelt
  • 2 Zehen Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • Öl
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 30 g getrocknete Tomaten, in feine Streifen geschnitten

Zubereitung
Schalotten und Knoblauch in Öl in einem Topf anschwitzen, die Polenta hineingeben und kurz mitbraten. Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten. Alles mit der Hälfte der Brühe ablöschen und bei mittlerer Hitze und ständigem Rühren köcheln lassen. So lange Brühe nachgießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Butter, Parmesan und die getrockneten Tomaten gut unterrühren und ohne Hitze und mit geschlossenem Deckel noch etwas ziehen lassen.

Spinat

  • 400 g junger Spinat
  • 1 Schalotte, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • Öl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Schalotten und Knoblauch in Öl anschwitzen. Spinat zugeben und bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen, gelegentlich umrühren und salzen und pfeffern. Dann in einem Sieb ein wenig abtropfen lassen. Den Topf braucht man nicht spülen und kann ihn gleich noch für die Béchamel benutzen. Den Spinat gleichmäßig in einer ofenfesten Form verteilen.

Béchamel

  • 1 Schalotte, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 600 ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 40 g geriebener Parmesan
  • Spinat (Zubereitung s.o.)

Zubereitung
Butter in einem Topf, den man schon für den Spinat benutzt hatte, zerlassen. Die Schalotten darin anschwitzen, das Mehl zugeben und weiß schwitzen. Milch unter ständigem Rühren zugeben, aufkochen lassen und eine halbe Stunde bei mittlerer Hitze und ständigem Rühren zu einer festen Béchamel köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Béchamel auf den Spinat streichen und mit dem Parmesan bestreuen. Bei 250 Grad bei Umluft ca. 15 Minuten backen, bis die Béchamel braun wird.

Anrichten
Saiblingsröllchen mit Tomatenpolenta und Spinat auf Tellern anrichten und gleich servieren.


Franzisca Jacobs wünscht einen guten Appetit!


14