BR Fernsehen - Wir in Bayern


42

Wir in Bayern | Rezepte Orangentarte mit Rosmarin-Ganache

Mit dem süß-fruchtigen Aroma von Orangen bringt Martin Rößler sommerliche Frische in Ihren „Kuchen-Winter“. Seine Orangentarte ist einfach nachzubacken mit Mürbteigboden, Rosmarin-Ganache und Orangenmasse.

Stand: 20.01.2020 | Archiv

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 164,51 KB

Für eine konische Kuchenform mit Boden unten ca. 28 cm Durchmesser

Mürbteig

  • 80 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 160 g Butter
  • 250 g Weizenmehl, Typ 405
  • 1 Prise Salz

Zubereitung
Den Puderzucker mit der Prise Salz, dem Eigelb und der Butter verkneten. Dann das Mehl dazugeben und zu einem Teig kneten. Diesen für 20 Minuten kalt stellen. Den Teig in die Form rollen und dabei einen Rand von ca. 2 cm stehen lassen. Danach für ca. 20 Minuten blindbacken, das Papier und die Hülsenfrüchte herausnehmen und nochmal für ca. 10 Minuten fertig backen, auskühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form lösen.

Tipps und Tricks - Blindbacken | Bild: Patrick Bauer zur Bildergalerie Tipps und Tricks Blindbacken

Blindbacken nennt man einen Teigboden, der vorgebacken wird, um ihn später zu befüllen. Martina Harrecker zeigt Ihnen, wie es geht. [mehr]

Rosmarin-Ganache

  • 250 ml Sahne
  • 350 g weiße Schokolade, klein gehackt
  • 1 Zweig frischen Rosmarin

Zubereitung
Rosmarinzweig kurz kneten, dass der Rosmarin etwas mehr Geschmack abgibt. Sahne mit dem Rosmarinzweig zum Kochen bringen. Danach die Rosmarinsahne ca. 5 Minuten mit dem Zweig abgedeckt ziehen lassen und diesen dann entfernen. Die noch warme Sahne über die weiße Schokolade gießen und dabei mit einem Schneebesen langsam rühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat. Die Ganache auf den gebackenen Mürbeteigboden gießen und für 2-3 Stunden in den Kühlschrank oder für 30 Minuten in das Frostfach legen.

Orangenmasse

  • Saft und Abrieb von 3 Bio-Orangen
  • Saft und Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 120 g Zucker
  • 5 Eier, Größe M
  • 4 Blatt Gelatine
  • 250 g Butter, in kleine Würfel geschnitten, sehr gut gekühlt

Zubereitung
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Saft der Orangen und der Zitrone (ca. 350 ml) mit dem Abrieb, dem Zucker und den Eiern in einem größeren Topf bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen auf ca. 80 Grad erhitzen. Die Masse muss richtig cremig werden. Die Masse in ein höheres Gefäß, z. B. Messbecher oder Karaffe, umfüllen und kurz abkühlen lassen. Dann die ausgedrückte Gelatine dazugeben. Jetzt mit einem Stabmixer die Butterwürfel nach und nach untermixen und dabei die Masse schön schaumig mixen.

Fertigstellen
Die Masse vorsichtig auf die ausgekühlte und feste Rosmarin-Ganache geben. Die Tarte für mindestens vier Stunden kalt stellen.

Martin Rößler wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken!


42