BR Fernsehen - Wir in Bayern


72

Wir in Bayern | Rezept Mairübchen-Taler mit Frühlingszwiebelsoße

Mairübchen haben nur bis Juni Saison. Grund genug für Alfred Fahr, daraus knusprig gebackene Taler zu zaubern. Das feine Aroma der Mairübchen ergänzt Alfred mit einer Soße aus Frühlingszwiebeln und einem cremigen Curry-Püree.

Stand: 06.05.2021 | Archiv

Mairübchen-Taler mit Frühlingszwiebelsoße Format: PDF Größe: 174,3 KB

Rezept für 4 Personen

Mairübchen-Taler

  • 600 g Mairübchen
  • 2 EL Weizenmehl
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 ½ EL Hafermilch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskatnuss, gemahlen
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Sesamsamen
  • 150 ml Rapskernöl zum Braten

Zubereitung
Die Mairübchen schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. In leicht gesalzenem Wasser oder im Dampfgarer für einige Minuten bissfest garen. Aus Mehl, Speisestärke, Hafermilch, Salz und Muskatnuss einen glatten Teig rühren. Die Mairübchenscheiben im Teig wenden, bis die Rübchen komplett umschlossen sind, dann in der Semmelbrösel-Sesam-Mischung wenden. Im Rapsöl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten.

Frühlingszwiebelsoße

  • ½ Bd. Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Rapskernöl
  • 400 ml Hafermilch
  • 3 EL Weizenmehl
  • ½ TL Steinsalz
  • 1 Prise scharfes Paprikapulver
  • 1 Prise Koriander, gemahlen
  • 1 Prise Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 Prise Piment, gemahlen
  • 1 TL Zitronensaft oder Weißwein

Zubereitung
Das Grüne von den Frühlingszwiebeln abschneiden und beiseitelegen. Das Weiße der Zwiebeln der Länge nach vierteln, dann klein würfeln und in einem Topf mit Rapskernöl glasig dünsten. Dann das Mehl einstreuen und mit der Hafermilch aufgießen. Unter ständigem Rühren aufkochen, zehn Minuten ziehen lassen und mit den Gewürzen sowie dem Zitronensaft abschmecken. Das Grüne von den Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und kurz vor dem Servieren in die Soße geben.

Curry-Püree

  • 400 g Kartoffeln, mehlig kochend, geschält
  • 200 g Karotten, geschält
  • 100 ml Hafermilch
  • ½ TL Steinsalz
  • ¼ TL mildes Currypulver

Zubereitung
Kartoffeln und Karotten in grobe Stücke schneiden und ca. eine halbe Stunde weich dämpfen oder mit wenig Wasser in einem geschlossenen Topf dünsten. Kartoffel und Karotten stampfen oder durch die Kartoffelpresse drücken. Die Hafermilch in einem Topf erhitzen und unter die Kartoffelmischung rühren. Das Salz und Currypulver gründlich in das Püree einrühren und abschmecken.

Tipp

Das Püree wird noch feiner, wenn Karotten und Kartoffeln zweimal durch die Presse gedrückt werden.

Garnitur

  • 1 Prise Kümmel, frisch gemahlen

Anrichten
Mairübchen-Taler und das Püree auf Tellern verteilen und etwas Soße angießen. Wer möchte, etwas Kümmel frisch auf das Püree mahlen.

Alfred Fahr wünscht Ihnen guten Appetit!


72