BR Fernsehen - Wir in Bayern


5

Rezept von Sepp Schwalber Maronen-Schoko-Quitten-Torte

Sepp Schwalber wagt eine besondere Zutatenkombination: Auf Mürbteig- und Schokoboden treffen säuerliche Quittenwürfel und süße Maronensahne. Starke Herbstaromen in einer Torte, da werden bestimmt viele Kuchenfans schwach.

Stand: 10.11.2017 | Archiv

Maronen-Schoko-Quitten-Torte | Bild: BR

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 157,39 KB

Für eine Springform mit 26 cm Durchmesser

Mürbteigboden

  • 50 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 150 g Mehl

Zubereitung
Alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig kneten. Teig zu einem flachen Kreis formen und in Folie gewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Nach der Kühlzeit Mürbteig auf Größe der Springform ausrollen. Die leicht gebutterte und bemehlte Springform damit auslegen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Schokoboden mit Quitten-Stückchen

  • 125 g Butter
  • 5 Eigelb, von Eiern Größe M
  • 125 g Zucker
  • 5 Eiweiß, von Eiern Größe M
  • 85 g Mehl, Typ 405
  • 45 g Speisestärke
  • 3 g Backpulver
  • 125 g Zartbitterkuvertüre (Kakaoanteil mind. 60 %) gehackt, im Wasserbad aufgelöst
  • 1 große Quitte, geschält, in Würfel geschnitten (Fruchtfleisch sollte ca. 120 g betragen)
  • 1 TL Butter für die Quitte
  • 1 TL Zucker für die Quitte

Zubereitung
Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Quittenstückchen mit etwas Butter und Zucker in der Pfanne leicht dünsten. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen. Weiche Butter mit Eigelb leicht aufschlagen und die flüssige Kuvertüre unterrühren. Eiweiß zusammen mit dem Zucker zu lockerem Schnee schlagen und unter die Butter-Kuvertüre-Masse heben. Mehlgemisch hineinsieben und unterheben. Masse in die mit dem Mürbteig ausgelegte Springform füllen, glatt streichen und die gedünsteten Quittenstückchen darauf verteilen. Für ca. 35 Minuten backen und vollständig auskühlen lassen. Springform danach säubern und für die Fertigstellung zusammensetzen.

Maronensahne

  • 3 Eigelb, von Eiern Größe M
  • 60 g Zucker
  • 180 ml Milch
  • 4 Blatt Gelatine (nach Packungsangabe in kaltem Wasser eingeweicht)
  • 300 g Maronenpüree
  • 290 g Sahne, geschlagen
  • 1 EL Rum
  • 1 Msp. Mark einer Vanilleschote

Zubereitung
Eigelb und Zucker schaumig schlagen. Heiße Milch in dünnem Strahl 1-2 Minuten unterrühren. Zuerst die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine, danach das Maronenpüree, den Rum und das Vanillemark unterrühren. Maronenfond kurz kaltstellen, dann die geschlagene Sahne unterheben. Maronensahne in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Dekor

  • 150 g Sahne
  • etwas Schokospäne, geschlagen

Fertigstellen
Torte aus der Springform nehmen und mit Sahne-Rosetten und Schokospänen verzieren.

Sepp Schwalber wünscht viel Spaß beim Nachbacken.


5