BR Fernsehen - Wir in Bayern


58

Wir in Bayern | Rezept Gebackene Forellen-Praline mit Blattspinat und Rote-Bete-Honig

Einfache Zutaten ausgefallen zubereitet, damit verblüfft Diana Burkel. Für ihre Forellen-Pralinen werden Fischfilet als Tatar in Frühlingsrollenteig verpackt, knusprig ausgebacken und mit Blattspinat und Rote-Bete-Honig kombiniert.

Published at: 13-12-2023 | Archiv

Wir in Bayern | Rezept: Gebackene Forellen-Praline mit Blattspinat und Rote-Bete-Honig

Gebackene Forellen-Praline mit Blattspinat und Rote-Bete-Honig File format: PDF Size: 127,3 KB

Rezept für 4 Personen

Forellentatar

  • 400 g Forellenfilet, küchenfertig
  • 1 Zwiebel, geschält
  • 1 Spritzer Zitronensaft und Abrieb
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Stange Staudensellerie, geputzt
  • 1 kleiner Bd. Dill, fein geschnitten
  • 1 Msp. Knoblauch
  • ½ TL Senf

Zubereitung
100 g vom Fisch fein mixen. 300 g Fisch sehr fein schneiden bzw. würfeln und in die Schüssel geben. Dill und Zwiebeln klein schneiden und zufügen. Mit einem Spritzer Zitronensaft und Abrieb, Salz und Pfeffer abschmecken. Sellerie putzen, ca. 3 EL davon fein gewürfelt zum Tatar geben. Senf und Knoblauch zugeben und alles vermengen. Gleichmäßige Kugeln abstechen.

Tipp

Wer möchte, kann auch die Hälfte des Fisches durch geräuchertes Forellenfilet ersetzen. Die eine Hälfte muss roher Fisch sein, sonst klebt das Ganze nicht zusammen.

Gebackene Praline

  • Fischtatarkugeln (Zubereitung s. o.)
  • Fett zum Ausbacken
  • Ca. 200 g Frühlingsrollenteig, in feinste Streifen schneiden
  • Salz

Zubereitung
Die Tatarkugeln in der Hand mit den Frühlingsrollenteigstreifen abdrehen, sodass die Streifen die Kugeln umhüllen. Diese schwimmend, am besten in einem hohen Topf oder der Fritteuse, ausbacken. Danach ein bisschen salzen.

Blattspinat

  • 1 kg Blattspinat, geputzt, gewaschen, eine Handvoll für den Salat beiseitelegen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 100 ml Sahne
  • ¼ TL Ingwer
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Kartoffelmehl zum Abbinden

Zubereitung
Zwiebeln in Butter langsam bräunen lassen, geduldig sein, das dauert. Knoblauch und Ingwer fein würfeln beziehungsweise reiben und dazu geben. Sahne zugießen und reduzieren lassen. Mit Kartoffelmehl binden und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Den gewaschenen Spinat in der gewürzten Sahnecreme mit Deckel kurz zusammenfallen lassen.

Rote-Bete-Honig

  • 100 g Honig
  • 200 ml Rote-Bete-Saft
  • 1 TL Essig
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g feinste Rote-Bete-Würfel
  • ¼ TL Dillsamen

Zubereitung
Den Essig in einen heißen Topf geben. Dann den Rote-Bete-Saft zugießen und alles um die Hälfte einkochen, so dass ca. 100 ml übrig bleiben. Darin die Rote-Bete-Würfel kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen. Final den Honig dazugeben und alles verrühren.

Rote-Bete-Salat

  • 1 kleine Rote Bete, in feine Streifen geschnitten
  • 3 Streifen Zitronenschale, in feinen Streifen
  • Spinatblätter (Zubereitung s. o.), in feinen Streifen geschnitten
  • Öl
  • Salz

Zubereitung
Rote Bete mit Spinat mischen und mit etwas Zitrone, Salz und Öl zum Salat anmachen.

Anrichten
Gebackene Forellen-Praline mit Blattspinat, Salat und Rote-Bete-Honig auf Tellern anrichten und gleich servieren.

Diana Burkel wünscht Ihnen guten Appetit!


58