BR Fernsehen - Wir in Bayern


36

Wir in Bayern | Rezept Fisch-Curry mit Quittenrisotto und Sprossensalat

Alfred Fahr gibt hier ein besonderes Rezept für sein Curry preis! Neben Gemüse und bayerischen Fischen gibt es zwei ganz spezielle Zusatz-Kombinationen: Risotto mit Quitte und als Salat, Sprossen mit Karotten sowie Kohlrabi.

Published at: 2-11-2023 | Archiv

Fisch-Curry mit Quittenrisotto und Sprossensalat File format: PDF Size: 115,23 KB

Rezept für 4 Personen

Bayerisches Fischcurry

  • 600 g Fischfilet, z.B. Forelle, Saibling, Zander etc.
  • 1 TL mildes Currypulver
  • 300 g Fischgräten für den Fond
  • 2 Lorbeerblätter
  • ½ l Wasser
  • 2 Gemüsezwiebeln, geschält
  • 500 g Rübengemüse, in Scheiben oder Wedges geschnitten
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Prise Anis, ganz
  • 1 Prise Kreuzkümmel, ganz
  • 1 Prise Senfsamen
  • 1 Prise Fenchel
  • 1 Prise Chilipulver
  • ½ TL Ingwer, fein gerieben
  • 2 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  • 2 EL milden Weißweinessig
  • 1 TL Steinsalz
  • 2 EL frischer Koriander oder Dill zum Garnieren

Zubereitung
Die Fischgräten in kaltem Wasser 15 Minuten stehen lassen, dann das Wasser wegschütten. Die Fischfilets in ca. 3 x 4 cm große Stücke schneiden, mit dem milden Currypulver würzen und kühl stellen. Die Gemüse schälen. Ein Drittel der Schalen mit den Fischgräten, einem halben Liter Wasser und den Lorbeerblättern aufkochen, dann 30 Minuten ziehen lassen. Zwiebeln in 1 cm Würfel schneiden, in einem Topf mit dem Kokosöl, Anis, Kreuzkümmel, Senfsamen und Fenchelsamen bei mittlerer Hitze goldgelb rösten. Chilipulver, Ingwer und Knoblauch zugeben und kurz mitrösten. Salz und Essig zugeben und mit dem Fischfond aufgießen. Die Gemüse zugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Ofen zurückschalten, die Fischfilets vorsichtig unterheben und weitere 10 Minuten ziehen lassen. Vor dem Servieren Koriander oder Dill zugeben.

Quittenrisotto

  • 1 Gemüsezwiebel, geschält, klein gewürfelt
  • 200 g Quitte, gewürfelt, geschält
  • 30 g Butter
  • 200 g Risottoreis
  • Ca. 1 l Gemüsebrühe (aus den restlichen Gemüseschalen vom Fischcurry)
  • 1 TL Steinsalz
  • 1 Prise Pfeffer, gemahlen
  • Saft einer Zitrone
  • Abrieb von ¼ Zitronenschale
  • 30 g Butter
  • 40 g Parmesan, fein gerieben

Zubereitung
Die restlichen Gemüseschalen vom Fischcurry mit einem Liter Wasser aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen. Den Zitronenabrieb mit 30 g Butter erwärmen und zur Seite stellen. In einem Topf die Zwiebel- und Quittenwürfel andünsten, den Reis zugeben und mit etwas Gemüsebrühe aufgießen. Den Reis leise kochen lassen und immer wieder etwas Brühe nachgießen, wenn der Reis die Brühe aufgenommen hat. Wenn der Reis noch leicht Biss hat, mit Salz und Pfeffer würzen und die Zitronenbutter und den Parmesan unterheben. Beim Servieren sollte das Risotto eine schwer dickflüssige Konsistenz haben.

Sprossensalat

  • 200 g Sprossen, z.B. von Linse, Broccoli, Rettich, Blaukraut, Senf, etc.
  • 50 g geriebene Karotte
  • 50 g geriebene Kohlrabi
  • 1 EL Quittengelee
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Steinsalz
  • 1 Prise Pfeffer, gemahlen

Zubereitung
Die Sprossen waschen und abtropfen lassen. Karotte und Kohlrabi mit allen weiteren Zutaten vermengen und abschmecken. Die Sprossen vorsichtig mit dem Salat vermischen.

Anrichten
Das Risotto mit dem Fischcurry anrichten und etwas vom Sprossensalat auf das Curry geben.

Alfred Fahr wünscht Ihnen guten Appetit!


36