BR Fernsehen - Wir in Bayern


41

Wir in Bayern | Rezept Brokkoli-Kroketten mit Erdnusssoße und Rhabarber

Kroketten kennen die meisten aus dem Tiefkühlfach. Diana Burkel zeigt, wie man sie leicht selber macht und wie sie ganz viel Geschmack bekommen. Dazu serviert sie eine Erdnusssoße, Brokkoli-Creme und einen Rhabarber-Chutney-Salat.

Published at: 28-4-2022 | Archiv

Brokkoli-Kroketten mit Erdnusssoße und Rhabarber | Bild: BR

Brokkoli-Kroketten mit Erdnusssoße und Rhabarber File format: PDF Size: 178,9 KB

für 4 Personen

Brokkoli-Kroketten

  • 1 kleiner Brokkoli
  • 1 Zwiebel, geschält, klein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 1 EL Sesam, schwarz
  • 2 Kartoffeln, gekocht, geschält
  • 1 TL Stärke
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer
  • Chilisoße (optional)
  • 200 g Panko (japanisches Paniermehl)
  • ca. 200 ml Frittierfett zum Ausbacken
  • evtl. 1 EL Semmelbrösel

Zutaten
Den Brokkoli in Scheiben schneiden, den Stiel aufheben. Scheiben scharf braten. Zwiebeln dazugeben, danach klein hacken oder mixen. Den Brokkoli-Mix mit den anderen Zutaten gut verkneten, bis es eine halbwegs gleichmäßige Masse entsteht. Wenn die Masse zu feucht ist, mit Semmelbröseln nacharbeiten. Die Masse im Kühlschrank ruhen lassen. Aus dem Teig kleine Kugeln oder Rollen formen. Diese mit Ei bepinseln und in Panko wälzen. Die Kroketten leicht schwimmend goldgelb ausbacken.

Tipp

Alternativ kann man die Kroketten auch im Ofen ca. 10-15 Minuten bei 200 Grad Umluft backen.

Brokkoli-Creme

  • 2 Handvoll Brokkoli, grob zusammengeschnitten
  • 1 Zwiebel, geschält, fein geschnitten
  • etwas Muskat
  • 1 EL Butter
  • 200 ml Gemüsebrühe

Zubereitung
Die Zwiebel in Butter glasig dünsten. Den geschnittenen Broccoli dazugeben und die Brühe zugießen. Das Ganze weich kochen und dann grob durchdrücken. Die Flüssigkeit soll so weit weg gekocht sein, dass es cremig ist.

Erdnusssoße

  • 100 g Erdnüsse, geröstet, gesalzen, fein gehackt
  • 2 EL Zucker, braun
  • 100 ml Wasser
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Zwiebel, geschält, fein geschnitten
  • 1 Knoblauch, geschält, fein geschnitten
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • 1 EL Tomatenmark

Zubereitung
Zwiebeln anschwitzen. Dann die fein gehackten Erdnüsse, Knoblauch und Tomatenmark dazugeben und mit Kokosmilch ablöschen. Sojasoße zugeben. Alles für 15 Minuten leise köcheln lassen und dann fein mixen. Wem die Soße zu dick ist, kann sie mit etwas Wasser verdünnen. Abschließend mit Limettensaft und evtl. etwas Sojasoße erneut abschmecken.

„Rohes“-Rhabarber-Chutney

  • 1 Stange Rhabarber, geraspelt
  • 100 ml Johannisbeer- oder Rhabarbersaft
  • 1 TL geriebener Ingwer
  • etwas Stärke zum Binden, in etwas Wasser angerührt
  • Salz

Zubereitung
Saft aufkochen, mit Stärke abbinden und vom Herd nehmen. Die rohen Raspel des Rhabarber und den Ingwer zugeben und mit Salz abschmecken.

Brokkoli-Rhabarber-Chutney-Salat

  • Brokkolistängel (Zubereitung s. o.)
  • „Rohes“-Rhabarber-Chutney (Zubereitung s. o.)

Zubereitung
Brokkolistängel schälen und roh in Scheiben schneiden. Mit dem Rhabarber-Chutney marinieren.

Anrichten
Brokkoli-Kroketten mit Erdnusssoße, Brokkoli-Creme und Brokkoli-Rhabarber-Chutney-Salat auf Tellern anrichten und gleich servieren.

Diana Burkel wünscht Ihnen guten Appetit!


41