BR Fernsehen - Wir in Bayern


107

Rezept von Martina Harrecker Beerentorte

Mehrere Stockwerke wird Martinas Beerentorte hoch, aber keine Angst, fürs Nachbacken brauchen Sie kein Architekturstudium, sondern nur Erd-, Him-, Heidel-, Brom- und Johannisbeeren. Sie machen aus der Kombination mit Creme und Sandböden ein echt "beeriges" Rezept.

Stand: 02.05.2019 | Archiv

Beerentorte Format: PDF Größe: 163,67 KB

Rezept für zwei Tortenringe mit 20 cm Durchmesser und 10 cm Höhe

Sandmasse

  • 300 g Butter, cremig weich
  • 100 g Puderzucker
  • 6 Eier, getrennt
  • 200 g Kristallzucker
  • 300 g Mehl
  • Mark von 1 Vanilleschote

Zubereitung
Zwei Tortenringe mit 20 cm Durchmesser vorbereiten, den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Butter mit Puderzucker und Vanillemark aufschlagen, Eigelbe nach und nach zugeben. Eiweiß mit dem Kristallzucker und einer Prise Salz schön cremig aufschlagen und unter die Buttermasse rühren. Das gesiebte Mehl unter die Masse rühren und auf beide Formen verteilen, glatt streichen und im Ofen etwa 55 Minuten backen, dann gut auskühlen lassen.

Tipp

Wenn Sie die Sandmasse lieber mit Backpulver machen wollen, brauchen Sie 3 gestrichene Teelöffel Backpulver. Dieses mit dem Mehl unter die Masse rühren.

Tränke

  • 35 ml Zitronensaft
  • 100 ml Wasser
  • 80 ml Holunderblütensirup

Zubereitung
Aus dem Saft der Zitrone mit Holunderblütensirup und Wasser eine Tränke herstellen.

Füllung

  • 250 g Mascarpone
  • 375 g Crème double
  • 60 g Holunderblütensirup
  • Abrieb 1 unbehandelten Zitrone

Zubereitung
Die Mascarpone mit der Crème double und dem Holunderblütensirup vorsichtig zusammenrühren und dann gut aufschlagen.

Und

  • ca. 300 g Beeren, gemischt, z. B. Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren
  • Puderzucker zum Bestäuben

Fertigstellen
Die Böden aus der Form schneiden und jeden Boden zweimal waagerecht durchschneiden. Den ersten Boden leicht tränken, dann ein Fünftel der Creme darauf verstreichen, gemischte, geputzte Beeren aufstreuen. Den nächsten Boden auf der Unterseite mit wieder einem Fünftel der Creme bestreichen, dann erst auflegen, sonst verbinden sich die Beeren nicht mit dem Boden. Dann Boden tränken, wieder eine Schicht  Creme aufstreichen, die Beeren auflegen. Beim nächsten Boden dann wieder zuerst die Schicht auf der Unterseite auftragen, auflegen und tränken.  Auf dem obersten Boden die Creme nicht ganz bis zum Rand streichen und mit Beeren dekorieren. Danach gut kühlen. Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Tipp

Wer keinen 20er-Tortenring zu Hause hat, kann auch einen 24er- oder 26er-Ring verwenden, dabei einfach die doppelte Menge bei Boden, Beeren und Füllung verwenden.

Martina Harrecker wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken!


107