BR Fernsehen - Wir in Bayern


128

Wir in Bayern | Rezepte Apfel-Walnuss-Schnitte

Apfel und Walnuss sind gerade im Herbst eine sehr passende und beliebte Kombination. Martin Rößler verbindet die beiden Zutaten in einer Schnitte mit Walnussböden, einer Apfelfüllung und einer Apfelcreme.

Stand: 28.10.2019 | Archiv

Für ein Kuchenblech, mit Backpapier belegt

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 158,79 KB

Pudding für die Apfelcreme

  • 600 ml Apfelsaft
  • 50 g Zucker
  • 8 Eigelb, von Eiern Größe M
  • 2 Pck. Puddingpulver

Zubereitung
50 ml Apfelsaft mit den Eigelben und dem Puddingpulver in einer kleinen Schüssel vermischen. Den restlichen Apfelsaft mit dem Zucker zum Kochen bringen und dann die Eigelbmischung unter ständigem Rühren in den kochenden Apfelsaft einrühren. Das Ganze für 2-3 Minuten weiter rühren und dabei kochen lassen. Den fertig gekochten Apfelpudding zum Auskühlen auf ein großes Stück Frischhaltefolie geben und mit dem Rest der Folie einschlagen, so dass der Pudding komplett mit Folie eingepackt ist und keine Haut bekommen kann.

Tipp

Den Pudding brauchen wir später für die Creme, er sollte dann bei der späteren Verwendung Raumtemperatur haben.

Apfelfüllung

  • 400 g säuerliche Äpfel, in kleine Würfel geschnitten
  • 50 g Zucker
  • 40 g Butter
  • Saft von 1 Zitrone
  • 50 ml Apfelsaft
  • 4 Blatt Gelatine

Zubereitung
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Apfelstücke mit dem Zucker, der Butter und dem Saft der Zitrone in einem Topf zum Kochen bringen. Für ca. 5 Minuten kochen, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Dann vom Herd nehmen und den Apfelsaft dazugeben. Wenn die Apfelfüllung auf ca. 50 Grad abgekühlt ist, die gut vom Wasser ausgedrückte Gelatine unterrühren und die Füllung zum vollständigen Auskühlen in den Kühlschrank stellen.

Boden

  • 8 Eiweiß, von Eiern Größe M
  • 220 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Haselnüsse, gemahlen
  • 140 g Walnüsse, gemahlen
  • 40 g Weizenmehl, Typ 405
  • 1 TL Zimt

Zubereitung
Eiweiß mit dem Zucker und der Prise Salz zu einem festen Eischnee schlagen. Das Mehl mit den Nüssen und dem Zimt mischen und dann vorsichtig unter den Eischnee heben. Die Masse auf das Backblech mit Papier geben und gleichmäßig aufstreichen. Bei 180 Grad Umluft in der Mitte des Ofens für ca. 15 Minuten backen. Der Boden ist fertig, wenn er anfängt, Farbe zu bekommen. Nach dem Auskühlen der Länge nach in vier gleich breite Streifen von je ca. 9 cm schneiden.

Apfelcreme

  • Apfelpudding, Zimmertemperatur (Zubereitung s. o.)
  • 200 g Butter, zwischen Kühlschrank- und Zimmertemperatur

Zubereitung
Die Butter mit einer Küchenmaschine mit feinem Besen luftig schlagen. Dann nach und nach den Pudding dazugeben und immer weiter rühren, bis die Creme schön glatt ist.

Tipp

Wenn Sie die Schnitte nicht gleich zusammensetzen, dann bitte diese Creme wieder mit Frischhaltefolie abdecken.

Und

  • Puderzucker
  • Spritzbeutel und eine Lochtülle mit ca. 8 mm Durchmesser
  • Backpapier

Fertigstellen
Die Apfelcreme in den Spritzbeutel füllen. Einen Streifen Boden mit der Haut nach unten auf das Backpapier legen. Auf diesen Boden die Apfelcreme flach in Streifen aufspritzen. An den beiden Rändern jeweils eine zweite Reihe Creme aufspritzen, so dass man in der Mitte eine Mulde für die Apfelfüllung hat. 1/3 der Apfelfüllung in dieser Mulde verteilen. Den nächsten Boden, ab jetzt mit der Haut nach oben, vorsichtig auflegen und leicht festdrücken. Wieder die Apfelcreme aufspritzen und mit der Apfelfüllung füllen. Das Ganze noch einmal wiederholen, bis alle Zutaten verarbeitet sind. Die Schnitte jetzt nochmal für ca. 2 Stunden kalt stellen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Martin Rößler wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken!


128