BR Fernsehen - Unser Land

Magazin für Landwirtschaft und Umwelt

Biene auf Blume | Bild: BR zum Video Bienenhof in Scheyern Wann ist ein Honig bio?

Bienen sind in der Natur unterwegs, um Nektar und Pollen zu sammeln. Dennoch ist der von ihnen produzierte Honig nicht automatisch "bio". Es kommt unter anderem darauf an, ob die Kulturen und Pflanzen, bei denen sich die Bienen bedienen, ökologische Kriterien erfüllen. Wie können Imker das bewerkstelligen? [mehr]

Halme vom Waldstaudenkorn | Bild: BR zum Video Gesundes Urgetreide Das Waldstaudenkorn

Biobauer Nikolaus Blank aus dem Landkreis Dachau baut die fast ausgestorbene Roggensorte Waldstaudenkorn an. Doch einfach ist das nicht: Weil die Körner klein sind, ist der Ertrag gering. Zudem werden die Halme bis zu 2 Meter hoch, knicken also bei Wind leicht um und sind schwierig zu ernten. Doch das Urgetreide ist bei Mühlen und Bäckern begehrt. [mehr]

Getreidehalme | Bild: BR zum Video Pächter gesucht Projekt Ackerwert

Es gibt Verpächter, die großen Wert auf nachhaltige Bearbeitung ihrer Flächen legen. Und es gibt Pächter, die genau solche Flächen suchen. Wie finden die zusammen? In Niederbayern gibt es das Beratungs-Projekt "Ackerwert", das sich zum Ziel gesetzt hat, zusammenzubringen, was zusammengehört. Für den Verpächter bedeutet das in der Regel, dass er weniger Pachtpreis erzielen kann - dafür erhält oder verbessert der Pächter langfristig die Bodenqualität und stärkt die Biodiversität. [mehr]

Biene auf Blume | Bild: BR zum Video Gesucht und geschätzt Dorfhelferinnen - ein Beruf mit Potential

Wenn in einem landwirtschaftlichen Betrieb eine Notsituation eintritt, dann sind sie oft die letzte Rettung: Dorfhelferinnen. Sie werden im Stall gebraucht, im Haushalt, bei der Kinderbetreuung. Wie alle sozialen Berufe wird der Beruf Dorfhelferin sehr wertgeschätzt. In der Bezahlung schlägt sich das aber nicht immer entsprechend nieder. Aber die Nachfrage nach Dorfhelferinnen ist vorhanden. [mehr]

Karl Wallner unterwegs in Landsberg | Bild: BR zum Video Landwirtschaft Der letzte Stadtbauer in Landsberg

Mitten in der Altstadt von Landsberg am Lech, nur über eine enge Straße mit Kopfsteinpflaster erreichbar, ist die jahrhundertealte Hofstelle von Karl Wallner. Dort wohnt die Familie nach wie vor, dort ist der Hofladen, dort vermarktet er sein Getreide, Linsen, Körnerhanf und Leinsamen. [mehr]

Bienen im Bienenstock | Bild: BR zum Video Projekt Umweltspäher Blick in den Bienenstock

Wie reagieren Bienen auf Pflanzenschutzmittel in der Landwirtschaft? Neurobiologe Prof. Randolf Menzel aus Berlin hat bei 30 Imkern in ganz Deutschland Mess-Sonden in Bienenstöcke eingebaut, z. B. bei Imker Selmansberger bei Landshut. "Umweltspäher" heißt das Projekt des Bienenforschers. [mehr]

Borkenkäfer-Schaden | Bild: BR zum Video Nicht nur Fichten sind in Gefahr Borkenkäfer bedrohen auch Tannen

Borkenkäfer richten in unseren Wäldern großen Schaden an. Das Problem hat sich durch Stürme und Trockenheit weiter verschärft. Aber während bisher vor allem Fichten befallen wurden, zeigt sich jetzt: Bestimmte Borkenkäfer-Arten machen auch vor Tannen nicht halt. [mehr]

Serien

Startup Bauernhof

Max und Thomas Hartmann | Bild: BR zur Übersicht Startup Bauernhof Abenteuer Landwirtschaft

Thomas Hartmann, gelernter Zimmerer und heute Dienstleister für Kommunen, und Sohn Max, Fluggerätmechaniker bei Airbus in Donauwörth, gründen am Stadtrand von Nördlingen im Landkreis Donau-Ries einen neuen Bauernhof - mit Weideschweinen, Ziegen und Hofladen. "Unser Land" begleitet sie bei dem Abenteuer "Startup Bauernhof". [mehr]

Stallgeschichten | Bild: Bayerischer Rundfunk zur Übersicht Stallgeschichten Ein Stall für 580 Kühe

Um für die Zukunft gerüstet zu sein, hat Familie Schmid aus der Oberpfalz einen neuen Kuhstall für 580 Milchkühe geplant und realisiert - eine riesige Aufgabe. Wir haben die Schmids deshalb bei diesem Abenteuer begleitet. Sämtliche Folgen können Sie hier nachschauen. [mehr]

Eine frisch ausgebaute Wabe der Honigbienen (Apis mellifera) mit Bienenlarven. | Bild: picture alliance/dpa zum Artikel Bienensterben Die Amerikanische Faulbrut vernichtet den Nachwuchs

Neben Parasiten wie der Varroa-Milbe machen auch andere Krankheitserreger den Bienen zu schaffen. Das Paenibacillus larvae larvae ist ein Bakterium, dass die Brut der Honigbiene befällt. Bekannt ist die anzeigenpflichtige Bienenseuche unter dem Namen "Amerikanische Faulbrut." [mehr]

Gebäude der TU München auf dem Campus in Straubing | Bild: BR/Birgit Fürst zum Audio radioReportage Es geht auch ohne Erdöl: Forschung an pflanzlichen Alternativen

Klebstoff aus Birkenpech, Kosmetik ohne Mikroplastik, Heizen ohne fossile Rohstoffe. Das und vieles mehr wird im Straubinger Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe erforscht. Ein Hotspot für die Rohstoffwende! [mehr]