BR Fernsehen - Unser Land

Magazin für Landwirtschaft und Umwelt

Pilzresistente Weinreben | Bild: Bayerischer Rundfunk Morgen | 16:15 Uhr BR Fernsehen zum Video Gute Ernte ohne Chemie Pilzresistente Weinreben

Muscaris, Helios, Johanniter. Noch sind diese neuen Rebsorten wenig bekannt. Sie alle haben aber einen Vorteil gegenüber den bekannten: Sie sind widerstandsfähiger gegen Mehltau. Ihre Trauben sind locker aufgebaut, die Beerenhäute und Blattoberflächen sind hart. Das erschwert es Pilzsporen zu keimen. Ideal für Bio-Winzer wie Anton Hell aus Wiesenbronn, die ohne Chemie arbeiten müssen. [mehr]

Einem Ferkel wird mittels Schleifgerät der Eckzahn abgefeilt. | Bild: BR / Jutta Schilcher Morgen | 16:15 Uhr BR Fernsehen zum Video Notwendig oder vermeidbar? Zähne schleifen bei Ferkeln

Das Abschleifen der Eckzähne bei Ferkeln ist als vorbeugende Routinemaßnahme laut Tierschutzgesetzt verboten. Aber: Innerhalb der ersten vier Lebenstage ist es erlaubt - wenn es zum Schutz anderer Tiere "unerlässlich" ist. Das Schleifen soll verhindern, dass Ferkel sich gegenseitig beißen oder die Zitzen der Muttersau verletzen. Dabei kann der Eingriff auch Krankheiten übertragen. Ein Landwirt aus Theißing hat sich deshalb dagegen entschieden. Mit Erfolg. [mehr]

Ein Bio-Landwirt mit 500 Hektar | Bild: Bayerischer Rundfunk Morgen | 16:15 Uhr BR Fernsehen zum Video Von wegen klein und romantisch! Ein Bio-Landwirt mit 500 Hektar

Nicht wenige Menschen stellen sich unter einem Bio-Betrieb einen eher kleineren Hof vor, mit ein paar Schweinderln mit Ringelschwanz, freilaufenden Hühnern, glücklichen Kühen und dazu ein kleiner Traktor. Dass Bio auch ganz anders sein kann, beweist Peter Großmann-Neuhäusler aus Pasenbach bei Dachau. Er bewirtschaftet 500 Hektar mit modernster Großtechnik - aber trotzdem Bio. [mehr]

Gänsemast auf einem Maisfeld | Bild: Bayerischer Rundfunk Morgen | 16:15 Uhr BR Fernsehen zum Video Gut und günstig Gänsemast auf einem Maisfeld

Statt seine Gänse nur mit Gras und Getreide zu füttern, lässt Gerald Heinle sie in einem Maisfeld weiden. Die Gänse lieben die Maisblätter und -kolben und der Landwirt spart so Kraftfutter. Die Tiere wachsen zwar langsamer, doch dafür wird ihr Fleisch umso schmackhafter. [mehr]

Weinlese in Franken anno dazumal | Bild: Bayerischer Rundfunk Morgen | 16:15 Uhr BR Fernsehen zum Video Gute, alte Zeit? Weinlese in Franken anno dazumal

Der Main und der Wein gehören schon lange zusammen. Bereits zur Zeit Kaiser Karls des Großen, im 8. Jahrhundert, wurde entlang des Flusses Wein angebaut. Mit viel Mühe und Handarbeit. Unser Land ist ins Archiv gestiegen und blickt zurück: Nicht auf die Zeit Karls des Großen, sondern auf die der 20-er und 60-er Jahre. [mehr]

Rinder kommen am Schlachthof Waldkraiburg an | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Rinderschlachthof Mehr Tierschutz am Schlachthof Waldkraiburg

Tierschutz und Schlachthof - passt das zusammen? Der Schlachthof Waldkraiburg des VION-Konzerns wurde modernisiert: nach Tierschutzkriterien. Alle Wege sind so gestaltet, dass die Rinder möglichst stressfrei in die Betäubungsbox gehen. Außerdem wird sicher gestellt, dass die Tiere korrekt betäubt sind, bevor sie getötet werden. 5.000 Rinder werden in Waldkraiburg pro Woche geschlachtet. [mehr]

Große Landmaschinen unterwegs zur Erntezeit | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Erntestress Große Landmaschinen unterwegs - faszinierend oder ärgerlich?

Zur Maisernte sind riesige Landmaschinen unterwegs, die auf den Landstraßen den Verkehr behindern, sich in Ortschaften durch enge Straßen quetschen, Lärm und Schmutz verursachen. Oft reagieren Autofahrer und Anwohner verärgert, vor allem, wenn die Maishäcksler und Traktoren auch nachts oder am Sonntag unterwegs sind. [mehr]

Serien

Hopfengeschichten

Hopfendolden | Bild: colourbox.com, Montage BR zur Übersicht Hopfengeschichten Ein neuer Hopfengarten entsteht

Ein neuer Hopfengarten entsteht - auf siebeneinhalb Hektar. Das bedeutet für Familie Kügel in Pförring: 450 Betonmasten aufstellen, 50.000 Pflanzen in die Erde setzen, Drähte spannen, die jungen Triebe andrehen, Pflanzenschutz, und, und, und … Viel zu tun! Wir begleiten die Familie in den nächsten Monaten bei der Arbeit. [mehr]

Stallgeschichten | Bild: Bayerischer Rundfunk zur Übersicht Stallgeschichten Ein Stall für 580 Kühe

Um für die Zukunft gerüstet zu sein, hat Familie Schmid aus der Oberpfalz einen neuen Kuhstall für 580 Milchkühe geplant und realisiert - eine riesige Aufgabe. Wir haben die Schmids deshalb bei diesem Abenteuer begleitet. Sämtliche Folgen können Sie hier nachschauen. [mehr]

Ferkel in einem Stall (Archivbild): Die Betäubungspflicht für die Ferkelkastration soll wie geplant kommen. Der Bundesrat hat am 21.09.18 einen Aufschub abgelehnt. | Bild: dpa-Bildfunk/Ingo Wagner Morgen | 07:05 Uhr B5 aktuell zum Artikel Bundesrat lehnt Aufschub ab Betäubungspflicht soll wie geplant kommen

In Deutschland ist es ab Anfang 2019 verboten, Ferkel ohne Betäubung zu kastrieren. Die Initiative mehrere Bundesländer, die Betäubungspflicht aufzuschieben, wurde in der Länderkammer abgelehnt. [mehr]

Äpfel aus Drittländern dürfen erlaubterweise stärker mit Pestiziden behandelt werden. Bayerns Obstbauern sehen sich deshalb im Nachteil. | Bild: picture-alliance/JOKER 27.09. | 10:05 Uhr Bayern 2 zum Artikel Obstbauern im Wettbewerb Pestizideinsatz in Drittländern: Bayerische Obstanbauer sehen sich im Nachteil

Hierzulande wird viel Obst aus dem Ausland angeboten, das eigentlich auch bei uns wächst. Äpfel aus Südamerika etwa oder Trauben und Kirschen zum Beispiel aus der Türkei. In Nicht-EU-Ländern dürfen aber Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden, die hierzulande längst verboten sind. Bayerns Obstbauern sehen sich deshalb im Wettbewerb benachteiligt. [mehr]