BR Fernsehen - Unser Land

Magazin für Landwirtschaft und Umwelt

Sivanto mit dem Wirkstoff Flupyradifuron kann bei Bienen Wahrnehmungs- und Lernleistungen reduzieren. | Bild: Ricarda Scheiner zum Audio mit Informationen Neonicotinoid-Alternative Neues Pestizid lässt Bienen schlechter lernen

Wissenschaftlerinnen der Universität Würzburg haben den Einfluss eines neuen Pestizids auf die Honigbiene untersucht. Hoch dosiert verändert es bei ihnen die Geschmackswahrnehmung und vermindert ihr Lernvermögen. [mehr]

Traktor mit angehängtem Schwanenhalsfass und Schleppschlauchverteiler beim Gülleausbringen | Bild: picture-alliance/dpa Morgen | 16:15 Uhr BR Fernsehen zum Video mit Informationen Strengere Düngevorschriften Gülle: Ein zunehmendes Problem für Umwelt und Landwirte?

In vielen Regionen Deutschlands gibt es Probleme mit Nitrat im Grundwasser. Zu viel Gülle gilt als eine der Ursachen dafür. Nun greifen strengere Regeln. Doch bei der Umsetzung stöhnen die Landwirte nicht nur über viel Bürokratie. Es gibt auch noch einige andere Hürden. Von Jutta Schilcher [mehr]

Boden im Garten wird umgebgraben | Bild: Bayerischer Rundfunk Morgen | 16:15 Uhr BR Fernsehen zum Video Boden verbessern Helfen effektive Mikroorganismen?

Jürgen Amthor wollte in seinem Garten fruchtbaren Humus, aber keine Chemie. Statt Mineraldünger setzt er auf Effektive Mikroorganismen. Nach dem Rezept eines japanischen Professors stellt er die EM-Lösung inzwischen selbst her. Die Bakterien werden stark verdünnt flüssig ausgebracht. Auch Bio-Winzer Christian Ehrlich ist von der positiven Wirkung auf seine Weinberge überzeugt. [mehr]

Hummel auf Distel | Bild: Bayerischer Rundfunk Morgen | 16:15 Uhr BR Fernsehen zum Video 20 Jahre Langzeitbeobachtung Was lebt in einer Schichtholzhecke?

1993 hatten ein Wissenschaftler und ein Förster in Brandenburg eine Idee. Freiwillige legten in einer monotonen Agrarlandschaft eine fast 600 Meter Hecke an, mit unterschiedliche Baum- und Straucharten. Seitdem haben sich zahlreiche Tier- und Pflanzenarten dort angesiedelt. [mehr]

Weinbau damals | Bild: Bayerischer Rundfunk Morgen | 16:15 Uhr BR Fernsehen zum Video Weinbau anno dazumal Ein Winzerjahr in Sulzfeld am Main

Von wegen früher war alles besser! Die Arbeit im Weinberg war mühselig. Neue Rebstöcke pflanzen, Schädlinge wie Reblaus oder echten und falschen Mehltau bekämpfen, gefräßige Vögel vertreiben, den Wein lesen und keltern. Archivbilder aus den 1960-er Jahren. [mehr]

Biene auf Blüte | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video "Wundermittel" in Forschung Hilft Lithiumchlorid gegen die Varroa-Milbe?

Die Varroa-Milbe - Horror jedes Imkers. Nun wurde ein Mittel gegen die Sauger entdeckt: Lithiumchlorid. Wurde das Lithium-Salz in Zuckerwasser gelöst und an Bienen verfüttert, starben 90 bis 100 Prozent der Milben binnen weniger Tage. Am Institut für Bienenkunde und Imkerei in Veitshöchheim wird in dieser Richtung geforscht. [mehr]

Serien

Hopfengeschichten

Hopfendolden | Bild: colourbox.com, Montage BR zur Übersicht Hopfengeschichten Ein neuer Hopfengarten entsteht

Ein neuer Hopfengarten entsteht - auf siebeneinhalb Hektar. Das bedeutet für Familie Kügel in Pförring: 450 Betonmasten aufstellen, 50.000 Pflanzen in die Erde setzen, Drähte spannen, die jungen Triebe andrehen, Pflanzenschutz, und, und, und … Viel zu tun! Wir begleiten die Familie in den nächsten Monaten bei der Arbeit. [mehr]

Stallgeschichten | Bild: Bayerischer Rundfunk zur Übersicht Stallgeschichten Ein Stall für 580 Kühe

Um für die Zukunft gerüstet zu sein, hat Familie Schmid aus der Oberpfalz einen neuen Kuhstall für 580 Milchkühe geplant und realisiert - eine riesige Aufgabe. Wir haben die Schmids deshalb bei diesem Abenteuer begleitet. Sämtliche Folgen können Sie hier nachschauen. [mehr]

Landschaft im Spessart: Unterfrankens Bauern protitieren von der Neuordnung von Subventionen. | Bild: picture-alliance/blickwinkel Morgen | 07:05 Uhr B5 aktuell zum Audio Landwirtschaftssubventionen Unterfranken profitiert: Fördergeld für Bayerns Bauern wird neu verteilt

Ungefähr 60.000 bayerische Bauern profitieren im Moment von der "Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete und Bergregionen". 110 Millionen Euro stellen die EU und der Freistaat jährlich zur Verfügung, um Landwirte zu unterstützen, die in einem schwierigen Umfeld wirtschaften. Jetzt hat die EU den Begriff "benachteiligt" neu definiert. Zu den benachteiligten Berggebieten zählen künftig nicht mehr nur die bayerischen Alpen. Auch Spessart, Rhön und Teile des Juras gehören künftig dazu. Von Katrin Küx [mehr]

Raupe des Buchsbaumzünslers (Cydalima perspectalis) an einem Buchsbaum (Buxus sempervirens) | Bild: picture-alliance/dpa Morgen | 07:05 Uhr B5 aktuell zum Artikel Buchsbaumzünsler Nimmersatte Raupe aus Asien

Sie ist grün, gefräßig und giftig: die Raupe des Buchsbaumzünslers. Das Insekt wurde aus Asien eingeschleppt, vernichtet die hiesigen Buchsbäume und breitet sich ungestört aus. Natürliche Feinde hat der Schädling hier nicht. [mehr]

Ein Wald mit Esskastanien | Bild: BR/Viktoria Wagensommer Morgen | 07:05 Uhr B5 aktuell zum Video mit Informationen Gesunde Wälder trotz Klimawandels Esskastanien sollen bei Lindau heimisch werden

Während sich viele Bäume mit dem Klimawandel schwertun, gedeiht die Esskastanie gut in warmen Regionen und sie ist bei der Wasserversorgung nicht sehr anspruchsvoll. Bei Lindau laufen Versuche, die Esskastanie bei uns heimisch zu machen. [mehr]