BR Fernsehen - Unser Land

Magazin für Landwirtschaft und Umwelt

Feigenanbau in Unterfranken | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Kulturen vom Mittelmeer Feigen und Mandeln in Unterfranken

Warme Standorte, keine klirrenden Winterfröste, keine Spätfröste bis in den Juni: Unterfranken war schon immer ideal für den Weinbau. Doch weil es immer wärmer wird, rücken mittlerweile andere, noch wärmeliebendere Kulturpflanzen nach. In Veitshöchheim erprobt man an der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau den Anbau von Feigen und Mandeln. [mehr]

Feldlerche | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Vogel des Jahres Die Feldlerche

Einst überall zu finden, ist ein Drittel der Feldlerchen in den letzten 25 Jahren verschwunden. In den dicht bewachsenen Feldern können die Vögel nicht mehr landen. In den ausgeräumten Landschaften finden sie zudem keine Insekten. Der Landesbund für Vogelschutz sucht deshalb Bauern, die "Lerchenfenster" anlegen. [mehr]

Karpfen im Netz | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Nach einem heißen Sommer Karpfen-Ernte in Schwaben

Der Herbst ist Karpfen-Zeit. Nicht nur in Mittelfranken und der Oberpfalz. Einige wenige Teiche gibt es auch im Norden Schwabens, rund um Oettingen. Für die Fische war der heiße Sommer purer Stress. Das Wasser in den Teichen war viel zu warm. Und doch haben sich die Fische gut entwickelt. [mehr]

Quinoa aus Bayern | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Superfood aus Südamerika Quinoa-Anbau in Bayern

Quinoa ist vor allem bei Vegetariern und Veganern beliebt. Denn das Pseudogetreide enthält viel pflanzliches Eiweiß, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe. Andi Knab im Landkreis Dachau den Versuch unternommen, Quinoa auch in Bayern anzubauen. [mehr]

Zucker-Raffinerie | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Gute alte Zeit? Zuckerrübenernte in den 60er Jahren

Wenn man jetzt noch riesige Landmaschinen fahren sieht, dann sind das meist moderne Zuckerrübenroder oder Rüben-Verladegeräte. Vor einem halben Jahrhundert sah das noch anders aus. Zwar kam auch da schon viel Technik zum Einsatz. Aber es war alles ein bisserl kleiner und ein bisserl mühsamer. [mehr]

Ferkel vor der Kastration | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Männliche Ferkel Kastrieren mit Betäubung

Ferkel kastrieren ohne Schmerzausschaltung ist ab 1. Januar 2019 verboten. Was dann? Die Mehrheit der Bauern plädiert für den sogenannten 4. Weg: eine lokale Betäubung mit dem Anästhetikum Procain. Das Problem: Procain ist für den Einsatz bei Tieren, die für den menschlichen Verzehr bestimmt sind, noch nicht zugelassen. Außerdem ist fraglich, ob damit wirklich eine Schmerzausschaltung garantiert ist. [mehr]

Biogas aus Maisstroh | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Doppelte Nutzung Biogas aus Maisstroh

Während beim Silomais die noch grünen Pflanzen geerntet, gehäckselt und komplett einsiliert werden, wird der Körnermais erst spät geerntet, wenn die Pflanze schon dürr und trocken ist. Dabei bleibt das Maisstroh nach der Ernte eigentlich auf dem Acker liegen. Nicht so in Österreich: Dort verwendet man es als "Futter" für Biogasanlagen. [mehr]

Serien

Hopfengeschichten

Hopfendolden | Bild: colourbox.com, Montage BR zur Übersicht Hopfengeschichten Ein neuer Hopfengarten entsteht

Ein neuer Hopfengarten entsteht - auf siebeneinhalb Hektar. Das bedeutet für Familie Kügel in Pförring: 450 Betonmasten aufstellen, 50.000 Pflanzen in die Erde setzen, Drähte spannen, die jungen Triebe andrehen, Pflanzenschutz, und, und, und … Viel zu tun! Wir begleiten die Familie in den nächsten Monaten bei der Arbeit. [mehr]

Stallgeschichten | Bild: Bayerischer Rundfunk zur Übersicht Stallgeschichten Ein Stall für 580 Kühe

Um für die Zukunft gerüstet zu sein, hat Familie Schmid aus der Oberpfalz einen neuen Kuhstall für 580 Milchkühe geplant und realisiert - eine riesige Aufgabe. Wir haben die Schmids deshalb bei diesem Abenteuer begleitet. Sämtliche Folgen können Sie hier nachschauen. [mehr]

Überflutetes Feld als Symbol für Wetterkapriolen: Frankreichs Regierung subventioniert Multirisiko-Versicherungen seiner Bauern | Bild: picture alliance/empics Morgen | 07:05 Uhr B5 aktuell zum Artikel Erntekatastrophen Frankreich subventioniert Multirisiko-Versicherungen für seine Bauern

Europas Landwirte müssen immer öfter mit Missernten rechnen. Zwar gibt es Versicherungen für witterungsbedingte Ertragsausfälle. Sie sind aber mitunter so teuer, dass sie kaum ein Landwirt abschließt. Frankreich greift seinen Bauern unter die Arme und subventioniert solche Versicherungen. [mehr]

Ausschnitt aus dem Antragsformular für Zuwendungen nach dem Bayerischen Hilfsprogramm Grundfutterzukauf Dürre 2018 | Bild: BR/Anke Gundelach zum Artikel Dürregeschädigte Viehhalter Futtermittelbeihilfen können jetzt beantragt werden

Vielerorts wird wegen der Dürreschäden das Futter für Milchkühe knapp und muss teuer nachgekauft werden. Der Freistaat Bayern springt jetzt mit einem Hilfsprogramm ein. Seit Anfang Oktober können dafür die Anträge gestellt werden. [mehr]