BR Fernsehen - Sehen statt Hören


2

Eine Sache aus der Kindheit - Folge 3 Stefanie Komnik und ihr Monchhichi

Wir suchen Sachen aus der Kindheit - weil uns die Geschichten und Menschen dahinter interessieren. In Folge 3 trifft Sehen statt Hören-Moderatorin Iris Meinhardt auf Stefanie Komnik. Sie zeigt uns nicht nur ihr altes Lieblingsspielzeug, sondern gewährt uns auch Einblick in ihr Leben.

Author: Iris Meinhardt und Stefan Brainbauer (Film), Steffi Wolf (Onlineseite)

Published at: 19-7-2023

Sache aus der Kindheit, Folge 3: Stefanie Komnik und ihr Monchhichi

Gehörlose der Nähmission in Willinghusen bei Hamburg

Iris ist in der Nähe von Hamburg, in einem Ort namens Willinghusen angekommen. Hier gibt es eine Nähmission mit Gehörlosen - und hoffentlich jemanden, der Iris und ihren Kameramann Stefan mit zu sich nach Hause nimmt.

Auf Iris Frage, wer noch eine Sache aus der Kindheit aufbewahrt hat, schütteln die meisten den Kopf. Bis auf Stefanie Komnik. Auch sie hat fast alles weggegeben, nur ein altes Spielzeug nicht.

In ihrer Wohnung zeigt sie Iris ihr Monchhichi - eine Art kleines Äffchen, das am Daumen nuckeln kann.

Wir erfahren von Stefanies hörender Familie, von ihrem ebenfalls gehörlosen Zwillingsbruder, von ihrer Kindheit.

Auch Stefanies Mann dürfen wir kennenlernen: Adik Komnik kam als Aussiedler 1996 aus Kasachstan nach Deutschland.

Adik und Stefanie Komnik mit Iris Meinhardt

Wie sich das Paar kennengelernt hat, weshalb sie nie gemeinsam nach Kasachstan gereist sind, um zu sehen, wo Adik aufgewachsen ist und weshalb Stefanie erst mit 16 Jahren Gebärdensprache kennengelernt hat, das erfahrt ihr in dieser Folge "Eine Sache aus der Kindheit".


2