BR Fernsehen - Kunst + Krempel


3

Stutzuhr Um 19. Jahrhundert, von Thomas Chippendale

Die Grundform dieser Uhr entspricht einer englischen "Bracket Clock". Ein goldener Schäfer mit Schafen über dem Ziffernblatt erinnert an die Schäfer-Romantik des 18. Jahrhunderts.

Stand: 04.08.2009 | Archiv

Die Grundform dieser Uhr entspricht einer englischen "Bracket Clock", die schon Ende des 17. Jahrhunderts in Europa gefertigt wurde. Das Gehäuse trägt aber auch Stilmerkmale des 18. Jahrhunderts und hier besonders die des berühmten Kunstschreiners Thomas Chippendale. Typisch für ihn sind Entwürfe im Stil der Chinoiserie, in dem auch diese Uhr gehalten ist.

Besonders der Aufsatz dieser Uhr ist im chinesischen Stil gehalten, das Zeltdach erinnert an Himmelbetten, die Chippendale ebenfalls entwarf. Ein goldener Adler mit ausgebreiteten Flügeln krönt diese Uhr. Ein goldener Schäfer mit Schafen über dem Ziffernblatt erinnert an die Schäfer-Romantik des 18. Jahrhunderts.

Das Pendel der Uhr ist ein sogenannten "Kompensationspendel" aus Messing und Stahl. Auf den Seitenteilen der Uhr werden chinesische mit gotischen Ornamenten vermischt, was dieses Werkstück zu einem außergewöhnlichen und ganz besonderem Kunstwerk macht.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 3.000 bis 3.500 Euro
  • Herkunft/Datierung: England um 1800
  • Sendung vom 28. Februar 2009

3