BR Fernsehen - Kunst + Krempel


9

Entenpresse Die Essenz des Festtagsbratens

Sogenannte "Entenpresse" aus plattiertem Silber, die als Küchengerät zum Auspressen von Knochenresten verwendet wird, um den darin enthaltenen Saft für die Zubereitung von Saucen zu verwenden. Eine solch aufwendige und schöne Entenpresse ist selten auf dem Antiquitätenmarkt und daher unter Sammlern eine gesuchte Rarität.

Stand: 17.12.2010 | Archiv

Sogenannte "Entenpresse" aus plattiertem Silber, die als Küchengerät zum Auspressen von Knochenresten verwendet wird, um den darin enthaltenen Saft für die Zubereitung von Saucen zu verwenden. Diese besonders dekorative Entenpresse jedoch ist nicht zum Gebrauch am Herd bestimmt, sondern kommt direkt auf der Festtafel zum Einsatz. Dabei werden die Knochen und Fleischreste in einen perforierten Zylinder mit einlegbarer Scheibe gegeben, der in ein weiteres Gefäß mit Auguss gestellt wird, in das ein massiver Stempel gedreht werden kann. So gewinnt man die feine Essenz des Festtagsbratens, die direkt mit Knödel und Blaukraut verspeist werden kann. Oftmals wurden feine Entsafter wie dieser auch für Krustentiere verwendet, wobei der daraus gewonnenen Saft nie getrunken, sondern zu Saucen weiterverarbeitet wurde. Eine solch aufwendige und schöne Entenpresse ist selten auf dem Antiquitätenmarkt und daher unter Sammlern eine gesuchte Rarität.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 1.500 Euro
  • Herkunft/Datierung: Deutschland, um 1900
  • Sendung vom 18. Dezember 2010

9