BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Russischer Wodkabecher Nastrowje!

Dieser schwere Silberbecher, 1836 für den Genuss von Wodka gefertigt, weist typische Merkmale russischen Silbers auf.

Stand: 10.09.2012 | Archiv

Dieser Silberbecher ist eine so genannte Tula-Arbeit. Sie wird nach der russischen Stadt Tula bezeichnet, in der diese besondere Bearbeitungsmethode erfunden wurde. Beim Tulasilber wird geschwärztes Schwefelsilber in ausgearbeitete Vertiefungen eingestreut, dann gebrannt und schließlich poliert. Unter Katharina der Großen (1729 bis 1796) wurde die Tula-Arbeit besonders gefördert. Als typisch russische Arbeit ist sie bis heute erhalten.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 500 bis 600 Euro
  • Datierung: 1836
  • Herkunft: Russland
  • Sendung vom 15. September 2012

1