BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Kristallschale Pfaue, Girlanden und Rosetten

Dieser Zuckerkorb ist mit silbernen Fruchtgirlanden, Rosetten und Pfauen geschmückt, die im 19. Jahrhundert als fertige Einzelteile in Hanau, Pforzheim und Schwäbisch Gmünd hergestellt wurden.

Stand: 10.07.2010 | Archiv

Zuckerkorb mit Kristallschale, der teils mattiert und teils geschliffen ist. Der silberne Korb hat keine Punze, aufgrund seiner Formsprache und Herstellungsart ist seine Herkunft jedoch eindeutig auf Kassel festzulegen. Der Unterbau dieses Zuckerkorbes ist ein geschmiedetes Silbergestell mit drei Beinen, auf das die Verzierungen mit großem handwerklichem Können aufgelötet wurden. Die Schale ist ein dekoratives Schmuckstück für jede Kaffeetafel, dessen gebrochene Kristallschale erneuert werden sollte.

Fakten:

  • geschätzter Wert: ca. 900 Euro
  • Herkunft/Datierung: Kassel, um 1810
  • Sendung vom 10. Juli 2010

0