BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Armband Zu Korsett und Reifrock

Armband mit großer kartuschenförmiger Schließe, die mit einem Smaragd und schwarz-weiß gestreiftem Emaille besetzt ist.

Stand: 04.11.2011 | Archiv

Das in seiner Form an einen schmalen Gürtel erinnernde Schmuckstück ist darüber hinaus mit kleinen Gliedern verziert, die mit Rubinen, Smaragden und einem Saphir besetzt sind.

Filigrane und empfindliche Armbänder wie diese waren in der Zeit um 1840 üblich, als Frauen Korsette und weite Reifröcke trugen. Durch den großen Umfang der Kleider waren die Hände der Damen vor Anstoßen an Möbeln und Ähnlichem geschützt, was es möglich machte, derart feine Schmuckstücke zu tragen.   

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 1.500 Euro
  • Herkunft/ Datierung: Deutschland, um 1840
  • Sendung vom 5. November 2011

1