BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Lava-Kamee Umfunktionierter Kaiser

Diese Kamee aus Lavagestein ist ein typisch neapolitanisches Schmuckstück aus den Jahren zwischen 1885 und 1910.

Stand: 02.10.2012 | Archiv

Typisch für die Landschaft um Neapel und die Nähe zum Vesuv ist der Lavastein, der hier zu einer Kamee geschliffen wurde. Auch italienisch – aber römisch-antik - ist ihr Motiv: ein Cäsarenhaupt mit Lorbeerkranz, wahrscheinlich das des Kaisers Marc Aurel. Das hochwertig verarbeitete Medaillon im neoklassizistischen Stil wurde am Rand mit Diamanten besetzt. Unten hängt, wie ein Wassertropfen, eine echte, kleine Perle.

Auf der Rückseite ist zu erkennen, dass die Aufhängung des Anhängers nachträglich auf die goldene Platte aufgesetzt wurde. Ursprünglich schmückte die Kamee wohl einen vornehmen Herren: als schicke Krawattennadel.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 350 bis 400 Euro
  • Datierung: 1885 bis 1910
  • Herkunft: Golf von Neapel
  • Sendung vom 13. Oktober 2012


0