BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Sämtliche Anhänger auf einen Blick

Anhänger mit Perle. Dieser kleine Anhänger mit Perle aus der Zeit zwischen 1875 und 1900 war aus einem vielteiligen historistischen Collier im Rokokostil herausgelöst und als Einzelstück umgearbeitet worden. Geschätzter Wert: 400 bis 500 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Anhänger mit Perle Geteiltes Glück

Dieser kleine Anhänger mit Perle aus der Zeit zwischen 1875 und 1900 war aus einem vielteiligen historistischen Collier im Rokokostil herausgelöst und als Einzelstück umgearbeitet worden. Geschätzter Wert: 400 bis 500 Euro [mehr]

Schleifenanhänger. Typisch Historismus: stilistisch gehört das runde, ausgesägte Pendentif in die Zeit Ludwigs des Vierzehnten, seine industrielle Machart verweist es aber in die 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Geschätzter Wert: 500 bis 800 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schleifenanhänger Erwundertes Schmuckstück

Typisch Historismus: stilistisch gehört das runde, ausgesägte Pendentif in die Zeit Ludwigs des Vierzehnten, seine industrielle Machart verweist es aber in die 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Geschätzter Wert: 500 bis 800 Euro [mehr]

Aquamarinanhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Aquamarinanhänger Herz aus Stein

Wohl aus einer brasilianischen Mine stammt dieser 30 bis 40-karätige Aquamarin, dessen Herzform auf das Rokoko zurückgeht und durch Queen Victoria im 19. Jahrhundert wieder Mode wurde. Geschätzter Wert: ab 5.000 Euro [mehr]

Aluanhänger | Bild: BR Fernsehen zum Video mit Informationen Aluanhänger Erschnüffelter Bodenschatz

Glänzend wie Silber, dekorativ wie antiker Schmuck, aber günstig wie Aluminium – solch ein Aluanhänger in Rokokoform war ab 1893 der ideale Schmuck für ein weniger zahlungskräftiges Klientel. Geschätzter Wert: Liebhaberwert [mehr]

Halbmondbrosche und Anhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Halbmondbrosche und Anhänger Keusche Kaiserzeit

Sowohl die diamantene Halbmondbrosche der Gründerzeit wie der Jugendstilanhänger aus Gold und Platin sind von hoher Qualität. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.000 Euro (Brosche Halbmond) und 1.600 bis 2.000 Euro (Jugendstilanhänger) [mehr]

Medaillon von Bissing | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Medaillon Schmucker Höhenflug

Dieses in den 1870er/80er-Jahren entstandene Tulasilber-Medaillon aus dem Nachlass der Kunstfliegerin Vera von Bissing diente schon ihrer Großmutter als Erinnerungsstück an einen Verstorbenen. Geschätzter Wert: 250 bis 300 Euro [mehr]

Jugendstilanhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Jugendstilanhänger Florales Traumstück

Dieser traumhaft schöne Anhänger im Stil des floralen Jugendstils -mit Blüten und Blättern auf guillochiertem Emaillegrund- könnte um 1900 in Paris oder auch in Berlin gefertigt worden sein. Geschätzter Wert: 4.000 bis 5.500 Euro [mehr]

Emaille-Anhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Emaille-Anhänger Der Stolz des Dienstmädchens

Ob dieser Emaille-Anhänger mit dem von Perlen eingerahmten, geflügelten Wesen, gefertigt um 1904, tatsächlich ein Geschenk des englischen Königshauses ist, bleibt vorerst ein Familiengeheimnis. Geschätzter Wert: 350 bis 500 Euro [mehr]

Mondsteinanhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Mondsteinanhänger Mann im Mond

Gleich doppelt dem Mond gewidmet: sowohl das eingeschnittene Gesicht wie das Hauptmaterial Mondstein dieses zwischen 1904 und 1914 gefertigten Anhängers huldigen dem nächtlichen Himmelskörper. Geschätzter Wert: 500 bis 650 Euro [mehr]

Diamantanhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Diamantanhänger Funkelnde Rosen

Zwischen 1870 und 1880, als dieser Anhänger gefertigt wurde, war der Rosenschliff, der den südafrikanischen Diamanten ihr funkelndes Feuer verleiht, schon etwas altmodisch geworden. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.500 Euro [mehr]

Emaille-Anhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Emaille-Anhänger Göttliches Geschenk

Dieser französische Emaille-Anhänger aus der Zeit zwischen 1860 und 1870 symbolisiert durch die dargestellte Göttin Hebe, Mundschenkin der Götter, Lebensfreude, Gastfreundschaft und Glück. Geschätzter Wert: 450 bis 500 Euro [mehr]

Glas-Medaillon | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Glas-Medaillon "B wie Berta"

Die Unternehmersgattin Berta Beyermann hatte das Medaillon aus Bristolglas, wohl von Beyermann & Co. zwischen 1860 und 1875 in Haida gefertigt, an einem Samtband oder einer Perlenkette getragen. Geschätzter Wert: 650 bis 900 Euro [mehr]

Smaragd-Garnitur | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Smaragdgarnitur Glitzerndes Grün

Zeittypisch in Platin gearbeitet ist diese zwischen 1920 und 1940 gearbeitete Schmuckgarnitur aus Collier und Ohrringen, deren eckig geschliffene Smaragde den Art déco-Stil verkörpern. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.500 Euro [mehr]

Miniatur-Anhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Anhänger mit Miniatur Um eine Locke kürzer

Feinste Gouachemalerei auf Elfenbein zeichnet diesen auch als Brosche zu tragenden Anhänger aus, der zwischen 1815 und 1820 in Frankreich gefertigt und als Liebespfand verschenkt wurde. Geschätzter Wert: 600 bis 800 Euro [mehr]

Bischöfliches Kreuz | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Bischofskreuz Heiliger Splitter

Dieses repräsentative, vergoldete Kreuz wurde 1917 in Rom von A. Tanfani für den Erzbischof von Athen gefertigt und soll auf der Rückseite einen Splitter vom Kreuz Christi enthalten. Geschätzter Wert: 600 bis 1.000 Euro [mehr]

Art déco-Anhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Art déco-Anhänger Modischer Mix

Eine für seine Entstehungszeit zwischen 1910 und 1927 typische Mischung von Modeschmuck mit echtem Schmuck zeigt dieser trapezförmige Art déco-Anhänger aus Onyx, Koralle und Markasit. Geschätzter Wert: 150 bis 200 Euro [mehr]

Kamee mit Göttern | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kamee mit Göttern Die Muschelgeborenen

Es muss ein Meister des Kameenschnitts aus Italien gewesen sein, der diesen Anhänger mit dem antikisierenden Göttermotiv zwischen 1840 und 1850 erhaben aus einer Muschel geschnitten hat. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.500 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Sendung vom 03.08.2013, Brosche | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Miniaturbrosche Königin im Schlafrock

In Erinnerung an die guillotinierte französische Königin Marie Antoinette konnte dieses Miniaturporträt aus den 1870er Jahren als Anhänger oder als Brosche getragen werden. Geschätzter Wert: 800 bis 1.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Tiffany-Anhänger Brautgeschenk in Blau

Im typisch "Tiffany-blauen" Originaletui überreicht, dürfte dieser um 1880 in Paris oder New York gefertigte Anhänger auf die Auserwählte noch mehr Eindruck gemacht haben. Geschätzter Wert: 1.300 bis 1.600 Euro [mehr]

Miniaturanhaenger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Miniaturanhänger Anonyme Fürstin

Eine im Laufe der Jahrhunderte verblasste, fürstliche Dame mit den Initialen LFC ziert dieses Miniatur-Medaillon, das zwischen 1750 und 1770 in Deutschland oder Österreich entstanden ist. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Sendung vom 05.01.2013, Schmuckstück | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Saphiranhänger Russische Tränen

Dieser Jugendstil-Saphiranhänger, der auch als Brosche getragen werden kann, entstand zwischen 1902 und 1906 - wahrscheinlich in Russland. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.500 Euro [mehr]

Perlanhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Perlanhänger Mit Öse und Nadel allzeit bereit

Ob am Nachmittag oder abends: mit diesem Perlanhänger, der um 1875 gefertigt wurde und auch als Brosche diente, war man für Feste aller Art gerüstet. Geschätzter Wert: 2.000 bis 3.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 17.11.2012, Lyra | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Granatanhänger Rosensteine für Goldkehlchen

Einer 'Symphonie in Rot' gleicht dieser Anhänger in Lyra-Form aus Granaten und Rhodolithen. Er stammt vom Anfang des 19. Jahrhunderts, als in Deutschland viele Gesangsvereine gegründet wurden. Geschätzter Wert: 400 bis 500 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 17.11.2012, Medaillon | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Miniaturanhänger Vergiss-Mein-Nicht!

Dieser Anhänger aus den Jahren 1800 bis 1810, also der Zeit Napoleons I, soll seiner Trägerin ins Gedächtnis rufen: 'Vergiss mich nicht!' Geschätzter Wert: 400 bis 500 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 13.10.2012, Lava-Kamee | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Lava-Kamee Umfunktionierter Kaiser

Diese Kamee aus Lavagestein ist ein typisch neapolitanisches Schmuckstück aus den Jahren zwischen 1885 und 1910. Geschätzter Wert: 350 bis 400 Euro [mehr]

Kreuzanhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kreuzanhänger Schmuck für ehrbare Jungfrauen

Dieser Kreuzanhänger mit Rosendiamanten wurde um 1765 speziell für 'ehrbarliche Jungfrauen' und 'wohledle Hausfrauen' gefertigt. Geschätzter Wert: 1.500 bis 2.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel: Anhänger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Anhänger Schmuck für ein Musiktalent

Ein Anhänger voller Anspielungen, der Ende des 18. Jahrhunderts wohl als Auszeichnung für eine begabte Musikerin gefertigt wurde. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro [mehr]

Anhänger, Gnadenpfennig | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Gnadenpfennig Einer gottergebenen Herrscherin

Goldener Anhänger mit dem gekrönten Initial der Herzogin Elisabeth zu Braunschweig-Lüneburg. Das Medaillon ist ein sogenannter "Gnadenpfennig", eine heute seltene und gesuchte Rarität unter Sammlern. Wert: ab 6.000 Euro [mehr]

Anhänger, Gnadenpfennig | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Anhänger Symbole der Liebe

Aufwendiger Anhänger im Stil des ausgehenden 16. Jahrhunderts von dem Münchner Juwelier H. Blum. Er stellte im 19. Jahrhundert Schmuckstücke im Stil der Renaissance her und entsprach damit der Mode seiner Zeit. Wert: ab 2.000 Euro [mehr]

Anhänger in Schiffsform | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Anhänger Gold, Emaille und Edelstein

Prachtvoller italienischer Anhänger im Stil eines Schmuckstückes aus dem 16. Jahrhundert. Er stellt ein Schiff mit Mast und Mann dar, das mit Edelsteinen und Emaillearbeiten ausgeschmückt ist. Wert: ab 4.500 Euro [mehr]

Anhänger Medaillon | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Anhänger Einfach und schön

Ovaler Anhänger mit breiter Öse, die ursprünglich für ein Samtband gedacht war. Das Schmuckstück ist aus emailliertem Messing, die Steine sind aus Glas. Ein dekorativer Modeschmuck aus der Zeit um 1875. Wert: ca. 40 Euro [mehr]

Châtelaine, Schmuck | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Châtelaine Des Burgfräuleins Geheimnis

Besonders aufwendig gearbeitete sogenannte Châtelaine, mit deren Hilfe Uhren und andere kleine Gegenstände an der Kleidung befestigt werden können. Wert: ca. 5.000 Euro [mehr]