BR Fernsehen - Kunst + Krempel


10

Collier mit Smaragd Funkelndes Prunkstück

Collier, das in seiner Steinqualität und Verarbeitung außergewöhnlich ist. Die Qualität der Steine ist hervorragend, der Smaragd hat die typische klar-grüne Farbe für beste Qualität, die meist aus Kolumbien stammt.

Stand: 18.11.2009 | Archiv

Collier, das in seiner Steinqualität und Verarbeitung außergewöhnlich ist. Es erinnert an die Werke des französischen Schmuckhauses Cartier Anfang des 20. Jahrhunderts, das damals sämtliche europäischen Höfe belieferte. Die Fürstenfamilien trugen damals keinen der Zeit entsprechenden Jugendstil-Schmuck, sondern Werke mit imperialen Charakter von Cartier. Dem Juwelier war es darüber hinaus gelungen, Platin sehr dünn zu verarbeiten, was die Diamanten - wie auch bei diesem Collier - besonders schön zum Funkeln brachte.

Das Schmuckstück ist im Stil des 18. Jahrhunderts gearbeitet: Große, mit Diamanten besetzte Schleifen und Girlanden umranken einen tiefgrünen Smaragd. Die Rückseite ist in Gold gefasst und besitzt eine Öse, an der ursprünglich eine Perle in Tropfenform hing. Die Qualität der Steine ist hervorragend, der Smaragd hat die typische klar-grüne Farbe für beste Qualität, die meist aus Kolumbien stammt. Der Smaragd hat mindestens sechs Karat, der große Diamant ein Karat.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ab 20.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Europa, 20. Jahrhundert
  • Sendung vom 21. November 2009

10