BR Fernsehen - Kunst + Krempel


3

Postillon Eine porzellanhistorische Besonderheit

Postreiter, der nach dem Modell von Curt Tausch und im Auftrag von KPM von der Manufaktur Nymphenburg produziert wurde. Das Modell stammt von dem freien Bildhauer Curt Tausch.

Stand: 02.04.2011 | Archiv

Der Postreiter wurde ursprünglich 1942 von der KPM für den internationalen Postkongress hergestellt. Die Inschrift dazu ist noch in Spuren erkennbar. Das Modell stammt von dem freien Bildhauer Curt Tausch. Wegen der Bombardierung der KPM Manufaktur in Berlin 1943/44 hat Nymphenburg die Figur im Auftrag der KPM weiter produziert, jedoch ohne Bezug auf den Postkongress und in etwas anderer Uniform. Der Wert dieses porzellanhistorisch besonderen Stückes ergibt sich in erster Linie aus der Geschichte. Eine entsprechende Figur läge heute nur bei 400 bis 500 Euro.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 3.500 Euro
  • Herkunft/Datierung: München, um 1945
  • Hersteller/Künstler: Nymphenburg/Curt Tausch
  • Sendung vom 2. April 2011

3