BR Fernsehen - Kunst + Krempel


4

Roder-Vase Einfach gigantisch

Diese große Vase aus der Zeit zwischen 1890 und 1900, signiert mit dem Namen 'Josef Roder', ist trotz ihrer Ähnlichkeit mit Dekors der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin (KPM) nicht aus Porzellan, sondern aus Steingut.

Stand: 10.03.2013 | Archiv

Die Ähnlichkeit mit den Dekors der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM) ist wahrscheinlich gewollt und soll Porzellan vortäuschen – dennoch ist diese riesige Vase aus Steingut gefertigt.

Der auf seinem Fuß drehbare Vasenkörper ist von einer blumigen, luftigen Landschaft voller Rosen überzogen. Diese Weichmalerei liegt - als so genannte Unterglasurmalerei - unterhalb der Glasur. Wie bei einer Fotografie sind die Motive im Vordergrund scharf und verschwinden weiter hinten in der Unschärfe. Mit diesem zeittypischen fotografischen Effekt und ihrer schieren Größe war die Vase vielleicht für eine Weltausstellung gefertigt worden.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 1.500 bis 2.000 Euro
  • Datierung: um 1890 / 1900
  • Herkunft: Deutschland
  • Hersteller: Josef Roder
  • Sendung vom 9. März 2013

4