BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Festtagstassen Glanzstücke für die Vitrine

Zwei weiß-türkise Tassen mit Untertellern, effektvoll mit Glanzgold verziert und mit der um 1840 typischen Meissner Marke versehen. Wert: ca. 200 Euro

Stand: 02.04.2011 | Archiv

Zwei Festtagstassen mit der für die Zeit um 1840 typischen Meissner Marke. Auf den ersten Blick erinnert das Material eher an Pressglas als an Porzellan. Aufgrund von Absatzschwierigkeiten versuchte Meissen eine günstigere Ware ähnlich dem Pressglas herzustellen, die aber dennoch effektvoll wirkte. Erreicht wird dies durch die Relieffierung und das Türkis als Kontrast zu dem sehr glänzenden Gold. Dieses Glanzgold, auch Trompetengold genannt, wurde um 1820 erfunden und war durch den geringeren Goldanteil preiswerter in der Herstellung.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 200 Euro
  • Herkunft/Datierung: Meißen, um 1840
  • Hersteller: Meissen
  • Sendung vom 2. April 2011

0