BR Fernsehen - Kunst + Krempel


6

Jazzgitarre Mit sattem Klang

Amerikanische Jazz-Gitarre, deren Typus 1932 von dem New Yorker Instrumentenbauer John D'Angelico entworfen wurde.

Stand: 06.10.2011 | Archiv

Auf diesen Ursprung weist die Bezeichnung "New Yorker" auf dem Instrument hin, allerdings handelt es sich bei diesem Exemplar nicht um ein Original D'Angelicos, sondern um ein Fabrikat des Instrumentenherstellers Gretsch in Brooklyn - einer Firma, die 1883 von dem Mannheimer Emigranten Friedrich Gretsch gegründet wurde.

Die New Yorker Jazz-Gitarren erfreuten sich aufgrund ihres vollen und satten Klangs weltweit großer Beliebtheit und wurden deshalb auch in Europa - besonders in Frankreich und Deutschland - nachgebaut. Die Gitarre trägt starke Gebrauchsspuren, was sich negativ auf Klang und Wert auswirkt.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: restauriert ca. 2.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: New York, um 1950
  • Hersteller: Gretsch
  • Sendung vom 10. Oktober 2011

6