BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Grüner Krug Kuriose Abwechslung

Fratzenkrug aus rötlichem Scherben mit grüner Bleiglasur mit Kupferoxid.

Stand: 27.10.2011 | Archiv

Besonders kurios an dem Krug ist das Gesicht mit Bart und zwei Hörnchen, aber auch die Auflagen, wie z.B. ein Spielmann in barocker Tracht, ein Trommler, eine sakrale Szene und ein Engel aus der Renaissancezeit. Die Reliefs wurden mit alten Modeln gefertigt und dann kunterbunt auf den Krug gesetzt. Sie sind in Größe und Motiv sehr unterschiedlich.

Krüge dieser Art gehen zurück auf alte Bartmannskrüge aus dem 15. bis 17. Jahrhundert, bei denen auf der Front eine Fratze im Relief dargestellt ist. Keramiker ahmten die Bartmannskrüge nach, wenn sie einmal etwas besonderes fertigen wollten, da das tägliche Formen von Krügen eher eintönig war. Dieses Stück stammt aus der Steiermark und ist nach Ausführung und Art im späten 19. Jahrhundert entstanden.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 1.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Steiermark, spätes 19. Jahrhundert
  • Sendung vom 29. Oktober 2011

0