BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Wendelsteinkrug Berg heil!

Dieser Steinzeugkrug, ein Souvenir vom Wendelstein, wurde um 1899 vom Münchner Martin Pauson entworfen und war bei amerikanischen Touristen sehr beliebt.

Stand: 22.06.2013 | Archiv

Dieser Keramikkrug hat eine klare Botschaft, die auf seinem Zinndeckel zu lesen ist: 'Gruß vom Wendelstein'. Alles an diesem Krug dreht sich um den 1838 Meter hohen Berg in den bayerischen Alpen: seine Feinsteinzeug-Oberfläche bildet einen Berg nach, sein Zinndeckel endet sogar in einer Bergspitze und der Deckeldrücker hat die Gestalt eines Gamskopfes. Am Fuße des Kruges steht eine Art Gebrauchsanweisung für den Wanderer mit der Aufzählung aller Stationen bis zum Gipfel dieses beliebten Ausflugsziels.

Auch der Krug war äußerst beliebt, besonders als Souvenir bei Touristen. Er wurde in riesengroßen Mengen hergestellt. Die Marke am Boden des Krugs zeigt aber nicht den Hersteller (wohl bei Merkelbach & Wick im Westerwald), sondern den Entwerfer: 'Martin Pauson, München'. Pauson (1861 bis 1934) war selbst Zinngießer und ein erfolgreicher Händler. Zu seinem Markenzeichen wurde ein Krug in Gestalt der Türme der Münchner Frauenkirche.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 150 bis 200 Euro
  • Datierung: um 1899
  • Herkunft: Westerwald
  • Hersteller: Merkelbach & Wick
  • Entwerfer: Martin Pauson München
  • Sendung vom 22. Juni 2013

0