BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Schankkrug Alles rein

Besonders in der Oberlausitz wurde der Ton geschürft, der zu solch reinem Steinzeug wie diesem braunen Schankkrug aus dem 17. oder 18. Jahrhundert verarbeitet wurde.

Stand: 10.08.2013 | Archiv

Dieses massige, prächtige Schenkgefäß mit hohem Füllgehalt zeigt im unteren Teil, dem so genannter Ablauf, gleichmäßige Kerben. Im oberen Teil ist er mit aufgelegten, etwas hervorgehobenen Dekorblüten geschmückt. Die auffällige Zinnmontierung zieht sich vom doppelt gefassten Mündungsrand bis über den Henkelrücken. Wahrscheinlich wurde sie später hinzugefügt, um den wohl angebrochenen Henkel zu stabilisieren und zu schützen.

Wahrscheinlich wurde dieser Schankkrug aus dem 17. oder 18. Jahrhundert in der Oberlausitz gefertigt. Die Orte Triebel, Muskau oder Teublitz sind die typischen Fundorte für hochwertige Tone, die bereits ab dem 16. Jahrhundert zu solch besonders reinem, braunem Steinzeug verarbeitet wurden.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 300 bis 500 Euro
  • Datierung: 17. / 18. Jahrhundert
  • Herkunft: Oberlausitz
  • Sendung vom 10. August 2013

1