BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Projektoren Deutsches Industriedesign

Zwei Projektoren der Firma Braun, deren größerer der erste seriell gefertigte automatische Diaprojektor war. Beide Geräte wurden von dem deutschen Industriedesigner Dieter Rams entworfen, der mehr als drei Jahrzehnte als leitender Designer bei Braun tätig war.

Stand: 12.06.2011 | Archiv

Zwei Projektoren der Firma Braun, deren größerer der erste seriell gefertigte automatische Diaprojektor war, und 1956 den Markt eroberte. Er sorgte damals sowohl technisch als stilistisch für Furore - optisch neu waren die abgerundeten Ecken des sonst funktionellen Designs. Das zweite Gerät ist sowohl ein Diaprojektor als auch -betrachter. Kippt man das Gerät, kann man durch die Linse von Hand eingeschobenen Dias durchsehen. Zieht man die Linse heraus und stellt sie scharf, fungiert sie als Objektiv des Projektors. Er ist aus weißem Kunststoff, der in klaren und "harten" Kanten gearbeitet ist, gearbeitet, was den optischen Übergang in die Formsprache der 1960er Jahre markiert. Beide Geräte wurden von dem deutschen Industriedesigner Dieter Rams entworfen, der mehr als drei Jahrzehnte als leitender Designer bei Braun tätig war.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: jeweils ca. 150 Euro
  • Herkunft/Datierung: Kronberg, um 1956 und 1960
  • Designer: Dieter Rams
  • Hersteller: Braun
  • Sendung vom 18. Juni 2011

1