BR Fernsehen - Brettl-Spitzen


109

Brettl-Spitzen IX Nieder mit dem Verstand, es lebe der Blödsinn!

Die Brettl-Spitzen stehen für überschäumende Stimmung und bayerisches Lebensgefühl. Die Fernsehzuschauer werden geradezu magisch in die fröhliche Wirtshausatmosphäre hineingesogen.

Stand: 03.04.2019 | Archiv

Info

Künstlerische Leitung: Jürgen Kirner
Fernseh-Regie: Christian Gumplinger
Redaktion: Sabine von Meyeren
Aufzeichnung aus dem Festsaal im Hofbräuhaus München 2018

(Blöd-)Sinn auf höchstem Niveau

Frei nach dem Sinnspruch des legendären Karl Valentin präsentiert Jürgen Kirner die neunte Folge der Volkssänger-Revue. Zusammen mit seiner Couplet-AG macht er selbst den Anfang und präsentiert schräg und hinterfotzig Valentins schönste Blödsinns-Verse.
Aus dem Herzen des Bayerwaldes sind die Volkssänger-Originale Tom und Basti wieder zu Gast und mischen den Festsaal ordentlich auf. Als männliche Ratschkathl aus Hutthurm lädt der Niederbayer und Publikumsliebling Martin Frank zum Besuch einer besonderen Kontaktbörse ein und Conny & die Sonntagsfahrer begeistern mit zwei Gassenhauern aus den 60er-Jahren.

Grenzenloses Vergnügen

Aus dem Straubinger Land kommt das Duo Lady Eve and her one man band und besingt in seinem Debüt bissig-kabarettistisch den zweitältesten Frauenberuf der Welt.
Da die Begeisterung für fröhliche Brettlkunst keine Grenzen kennt, steht zum ersten Mal eine Baden-Württemberger Gruppe auf der Bühne des Hofbräuhauses: Die Schrillen Fehlaperlen. Und das Trio Blecherne Sait’n beweist erneut musikalisch, dass es nicht aus Dummsdorf ist!
Das Quartett Neurosenheimer aus Rosenheim feiert seine Fernsehpremiere bei den Brettl-Spitzen, genau wie Maria Deß, eine singende Ziegenbäuerin aus der Oberpfalz. Und auch das zünftige Trio Die 3 Pirkenseer Dorfheiligen präsentiert sich erstmals dem TV-Publikum.

Charme und Temperament von Kopf bis Fuß

Die charmante Angela Ascher ist von Kopf bis Fuß eine Frau von Format und die temperamentvolle Caro Hetényi bringt den Saal mit bayerischem Grant zum Kochen. Beide gemeinsam sind unschlagbare Expertinnen in Sachen Schönheitstipps.
Tini Kainrath aus Österreich bringt wieder einen raffinierten Hauch ‚Küss die Hand‘ in die Brettl-Spitzen. Roland Hefter, der Münchner Bühnen-Hüne, spannt in bester Laune den Bogen vom bayerischen Liedermacher zum kraftvollen Volkssänger.
Und die Brettl-Spitzen-Musi mit Katharina Baur, Daniel Barth, Berni Filser und Bernhard Gruber lässt durch ihre geniale Begleitung wieder alle solistischen Sänger glänzen.


109