Unternehmen - Technik


19

Freude über Auszeichnung Der WorldDAB Award 2021 geht an Helwin Lesch

Auf der WorldDAB-Generalversammlung am 8. November wurde Helwin Lesch, Leiter der Hauptabteilung Verbreitung und Controlling beim Bayerischen Rundfunk als diesjähriger Preisträger mit dem "WorldDAB Award for Outstanding Service" für seine Verdienste um das Digitalradio ausgezeichnet.

Stand: 11.11.2021

Der "WorldDAB Award for Outstanding Service 2021" wurde Herrn Helwin Lesch – Leiter der HA Verbreitung und Controlling – verliehen.
| Bild: BR/Petra Decker

WorldDAB, der internationale Interessensverband zu Digitalradio mit über 100 Mitgliedsorganisationen, darunter der Bayerische Rundfunk, bezeichnet Helwin Lesch dabei als Schlüsselfigur bei der Förderung von DAB+ in Bayern, in Deutschland und in ganz Europa.

Als aktives Mitglied des WorldDAB Steering Board über mehrere Jahre hat er entscheidend zur positiven Entwicklung des digitalen Radios beigetragen. Neben seinen vielfältigen Aktivitäten auf diesem Feld, ist Helwin Lesch zudem Gründungsmitglied der European Digital Radio Alliance (EDRA), einer gemeinsamen Initiative von öffentlich-rechtlichen und kommerziellen Rundfunkanbieter mit dem Ziel, DAB europaweit als Radiosystem in einem hybriden Medienumfeld zu etablieren.

"Ich freue mich sehr über die Verleihung dieses renommierten Preises von WorldDAB. Ich fühle mich geehrt und bin gleichzeitig dankbar für die großartige Unterstützung, die ich über viele Jahre hinweg von meinen Kolleginnen und Kollegen in Deutschland und im WorldDAB Steering Board erhalten habe. Gemeinsam haben wir in der Tat viel für DAB erreicht. Das Digitalradio wird dazu beitragen, dass das Radio auch in Zukunft eine wichtige Rolle für die Menschen spielt und eine gemeinsame Informationsbasis für Diskussionen in unserer Gesellschaft bietet."

Helwin Lesch, Leiter HA Verbreitung und Controlling in der Produktions- und Technikdirektion des BR

Auch wenn Helwin Lesch künftig nicht mehr Mitglied im WorldDAB Steering Board sein wird, hat er angekündigt, sich weiterhin mit aller Kraft für das Digitalradio einzusetzen: Unter anderem will er auf der Weltfunkkonferenz WRC23 um den Erhalt der UHF-Frequenzen für den Rundfunk kämpfen: "Ohne diesen Frequenzbereich für entsprechende Rundfunk-Anwendungen nutzen zu können, wird es für das Radio unheimlich schwer, die Kosten für die eigene Infrastruktur allein zu tragen."

Der WorldDAB Award for Outstanding Service wird zum Gedenken an den 1999 verstorbenen Per Erik Selemark vom schwedischen Rundfunk, ehemaliger Vizepräsident und Vorsitzender des Technischen Ausschusses, jährlich auf der WorldDAB-Generalversammlung verliehen.


19